Antiquariat Kunsthandlung Johannes Mueller

  Suche:

Suchbegriff eingeben!
Katalogbeitrag STUTTGART 2024
Allgemeine Geschäftsbedingungen

  Sachgebiete:
Alchemie - Chemie(26)
Alpinismus(39)
Alte Drucke(681)
Alte Literatur(1)
Archäologie(8)
Architektur(29)
Astronomie(49)
Atlanten(37)
Ballspenden - Schraubtaler(6)
Bergbau Geologie Mineralogie(62)
Biographien(42)
Botanik(51)
Brauchtum Volkskunde(1)
Buchwesen Bibliographien(5)
Deutsche Geschichte(23)
Deutsche Landeskunde(42)
Einbände(14)
Einblattdrucke, Flugschriften(47)
Eisenbahn - Bahnwesen(2)
Erotika(5)
Esoterik Okkultismus Grenzwissenschaften(16)
Fischerei(14)
Forstwirtschaft(23)
Fotografie - Album(66)
Fotografie - Buch(11)
Französische Geschichte(5)
Freimaurerei(3)
Garten- u. Obstbau(27)
Gastronomie Kochbücher(53)
Genealogie Heraldik(15)
Geschichte Allgemein(22)
Handschriften, Autographen(34)
Handwerk Berufe(14)
Hippologie(16)
Illustrierte Bücher Mappenwerke(23)
Jagd(19)
Judaica - Antisemitismus(46)
Kinderbücher(5)
Kirchengeschichte(9)
Kirchenrecht(5)
Kulturgeschichte(33)
Kunst(89)
Kunstgewerbe Antiquitäten(20)
Landwirtschaft(42)
Lexika(3)
Literatur 19. Jahrhundert(2)
Literatur vor 1800(7)
Literaturgeschichte(4)
Marine Schiffahrt(5)
Mathematik(54)
Medizin(51)
Meteorologie Klimatographie(7)
Militaria(64)
Mundartliteratur(11)
Musik(299)
Musiknoten(219)
Naturwissenschaften(31)
Numismatik(9)
Oenologie, Wein, Weinbau(18)
Ordensliteratur(5)
Ornithologie(11)
Österreich(884)
Österreichische Drucke(115)
Pädagogik Schulwesen(26)
Pharmazie(22)
Philosophie(35)
Physik(15)
Psychologie(6)
Recht(81)
Reisen Geographie Allgemein(5)
Reisen Geographie Geschichte Afrika(2)
Reisen Geographie Geschichte Amerika(6)
Reisen Geographie Geschichte Asien(8)
Reisen Geographie Geschichte Australien(1)
Reisen Geographie Geschichte Europa(25)
Reisen Geographie Geschichte Italien(16)
Reisen Geographie Geschichte Osteuropa(19)
Reisen Geographie Geschichte Schweiz(9)
Reisen Geographie Geschichte Südosteuropa(5)
Sport - Spiel(27)
Sprachwissenschaften(28)
Staatswissenschaften(24)
Tanz(14)
Technik(59)
Theater(20)
Theologie(154)
Tierheilkunde(21)
Totentanz(11)
Volksmusik(12)
Vorzugsausgaben(4)
Wirtschaftswissenschaft Geldwesen(13)
Zoologie(25)

Mathematik Antiquariat Johannes Müller

(Le Clerc Sebastien.)
Pratique de la geometrie, sur le papier et sur le terrain. Avec un nouvel ordre & une methode particuliere. Paris, G. de Luyne 1674. Kl. 8°. 2 Bll., 139 S., 4 Bll., mit gest. Frontispiz, gest. Vign. u. 83 (fast ganzs.) Textkupfer, Ldr. d. Zt.
Vgl. Brunet III, 915, Poggendorff I, 1401, Kat. d. Ornamentstichslg. Berlin 4720 (alle E.A. v. 1669).- Sehr seltene 2. Ausgabe (über KVK nur 1 Ex. in Cambridge nachweisbar) des erstmals 1669 erschienen Werkes.- Le Clerc Sebastian (1637-1714) war Zeichner, Kupferstecher und Ingenieur-Geograph in Paris, später Prof. der Perspektive an der kgl. Malerakademie. Bemerkeswert sind die hübschen Kupfer des Verfassers; sämtliche geometrische Abbildungen sind unten mit reizenden Szenen (Landschaften, Ruinen, Gebäude, Genreszenen) verziert.- Titel mit hs. Besitzvermerk, tls. etw. fleckig, Rücken tls. ergänzt. # Very rare second edition (KVK lists only 1 copy in Cambridge).- Title with previous owner inscription, partly a bit stained, spine partly supplemented.
(mathematics)
Bestellnummer:B14224 EUR 650,00 / Bestellen

(Sterzinger von Siegmundsried Josef)
Lebensgeschichte des berühmten Mathematikers und Künstlers Peter Anichs eines Tyrolerbauers. Verfasset von einer patriotischen Feder. München, J. A. Crätz 1767. Kl. 4°. 5 Bll., 64 S., 2 Bll., mit gest. Porträt u. gest. Titelvignette, Brosch. d. Zt.
Holzmann-B. VI, 6371 - Hamberger-M. VII, 656 (dat. irrtüml. 1764) - ADB I, 465 (schreibt das Werk irrtüml. wie Holzmann-B. III, 944 Daniel Sternberg zu).- Erste Ausgabe der ersten Biographie Anichs, bereits ein Jahr nach seiem Tode erschienen.- Peter Anich (1723 - 1766) aus Oberperfuß begann erst 1751 Unterricht in Mathematik u. Astronomie zu nehmen. Neben Vermessungsinstrumenten, Sonnenuhren, Erd- und Himmelsgloben verfertigte Anich die erste genauere Karte von Tirol; sie gilt als eine der besten Landkarten jener Zeit (vgl. Lex. z. Gesch. d. Kartographie I, 17).- Etw. gebräunt u. braunfleckig, Umschl. fleckig u. mit Randläsuren, Rücken mit kl. Bezugsfehlstellen, breitrandiges, unbeschnittenes Exemplar.
(Tirol, mathematics)
Bestellnummer:B4424 EUR 320,00 / Bestellen

(Swoboda Fabian)
Neu gründlich eröffneter Hand-Griff von der Feld-Messerey. Allen Respective H. H. Officianten, und bey der Oeconomi auf dem Land befindlichen Vorsteheren,... ohne künstlichen Instrumenten allein mit der Mess-Schnur abmessen, ... folglich am sichersten und leichtesten außrechnen können. Alles getreulich, nach des Königreichs Böheimb gewöhnlicher Land-Maas beschrieben in 57. Figuren. Neuhaus (Jindrichuv Hradec), J. Fr. Jackesch 1732. 4°. 89 S., mit zahlr. geometr. Holzschn.-Figuren u. 2 Tabellen, Pbd. d. Zt.
VD18 11015497.- Sehr selten (nur 2 Ex. in der NB der Tschechischen Republik u. in Göttingen nachweisbar).- Für die Praxis angelegt, enthält auch eine Anleitung wie die "Ziegeldecker-Arbeit auf denen Tächern,... mit der Meß-Schnur abmessen, abtheilen, und... zu Papier bringen" ist.- Leicht gebräunt u. tls. etw. fleckig, einige Bll. mit Wurmgang, letzte 2 Bll. mit kl. Eckabriß, Ebd. berieben.
(Ingenieurwissenschaften, Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B28690 EUR 550,00 / Bestellen

Ardüser Johann
Geometriae, theoricae et practicae. XIl. Bücher, inn welchen die geometrischen Fundament Euclidis, unnd der selben gebrauch, auff das kürtzest, unnd leichtest, als in einem Handbuch beschriben werden. Allen Baw- und Kriegsverstendigen, Feldmessern, und andern Kunstliebenden zu nutz und wolgefallen. Zürich, J. J. Bodmer, 1627. 4°. 6 Bll. (inkl. Kupfertitel), 279 num. Bll., 1 Bl., mit 2 gefalt. Holzschn.-Tafeln u. zahlr. figürl. u. schemat. Textholzschnitten, alter Prgt.-Manuskripteinband.
VD 17 39:121225G - Tomash Library A 92 - Poggendorff I, 58 - Cantor II, 670.- Erste Ausgabe.- Sehr seltenes Werk über die Meßkunst des Schweizer Mathematikers und Festungsingenieurs Johannes Ardüser (* 25. Februar 1585 in Davos;   26. März 1665 in Zürich).- Für die praktische Arbeit werden 2 Geräte benutzt, darunter "das Instrumentum partium, oder Circkelleiter, wegen seiner Nutzbarkeit und geschmeidigkeit dessen Erfinder Galileo de Galilei von vielen geachtet wird" (Bl.53v). "The majority of the work deals with commonly encountered survey problems: finding heights of towers, areas of land, etc. The work is notable for the use of a mirror in dealing with some of the more difficult problems. Ardüser s geometry presents difficulties for the modern reader as a result of his use of recognizable symbols but in another (perhaps older) manner" (Tomash).- Titel mit fachm. restauriertem Riss, zu Beginn u. einige Bll. im Mittelteil etw. wasserfleckig, nur gering braunfleckig, Ebd. etw. berieben, insges. schönes Exemplar. # Rare first edition on surveying.- With title within engraved architectural border, 2 folding woodcut plates and diagrams in the text.- Johann Ardüser (1585-1685), Swiss mathematician and Engineer. He was in charge of the fortifications of Zürich from 1620, and published several works on fortification and geometry.- Some browning in places. Occasional dampstaining to centerfold and upper corners, heavier at beginning. Repaired wormhole at fold to first 3 ll. (with small reinstatement of bordure), long rep. tear to title.- All in all nice copy.
(Ingenieurwissenschaften, Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B28756 EUR 5500,00 / Bestellen

Arzt Wenzel
Practische Anleitung zur gründlichen und erleichterten Kopfrechenkunst, nebst einem großen Vorrathe von Beyspielen und einer ausserordentlichen Kopfrechnungs-Tabelle. Wien, Mechitaristen-Congregations-Buchdruckerei für den Verfasser 1837. 8°. X, 346 S., 2 Bll., mit 1 (mehrf. gef.) Tabelle, OBrosch.
Sehr seltene erste Ausgabe (über KVK nur 1 Exemplar in der Wienbibliothek nachweisbar).- "Das vorliegende Werk gehört zu den brauchbarsten und umfassendsten seiner Art" (Leitmeritzer Jahrb. f. Schullehrer, Bd. VI, 207).- Tls. gering braunfleckig, Ebd. mit kl. Läsuren, sonst schönes Exemplar mit dem bedruckten orig. Umschlag.
(mathematics)
Bestellnummer:B26643 EUR 160,00 / Bestellen

Baur Franz
Lehrbuch der niederen Geodäsie, vorzüglich für Forstwirthe, Cameralisten und Oeconomen. Wien, W. Braumüller 1858. 8°. XII, 484 S., 1 Bl. mit 226 Textholzstichen u. 1 (gefalt.) lithogr. Karte. Hlwd. d. Zt. mit Rverg. u. Rtit. sowie eingeb. vord. OUmschl.
Mentel I, 472.- Erste Ausgabe.- Franz Adolf Gregor von Baur (* 10.3.1830 Lindenfels (Odenwald),   2.1.1897 München) war Professur für forstmathematische Disziplinen an der Forstlehranstalt Weißwasser in Böhmen. 1864-78 als Professor an der land- und forstwirtschaftlichen Akademie in Hohenheim und seit 1872 auch als Vorstand der Württembergischen Forstlichen Versuchsanstalt wirkend, kam er 1878 als ordentlicher Professor an die Universität München.- Umschl. mit handschr. Vermerk: "Geschenk des Verfassers".- Tls. etw. fleckig, Ebd. gering berieben, schönes Exemplar.
(Ingenieurwissenschaften, Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B27271 EUR 60,00 / Bestellen

Belanger J. B.
Grundlehren der ebenen Trigonometrie, analytischen Geometrie, und Infinitesimal-Rechnung, sammt Anwendung der letztern auf die Bestimmung von Schwerpuncten und Schwungradien. Ein Inbegriff der wesentlichen Vorkenntnisse für das Studium der Mechanik, Hydraulik und Maschinenkunde. Deutsche Bearbeitung v. Bernhard Gugler. Stuttgart, Becher, 1847. 8°. 10, 181, (1) S. m. zahlr. Textfiguren, Lwd. d. Zt. mit Rtit.
Erste deutsche Ausgabe.- Der französische Mathematiker Jean-Baptiste-Charles-Joseph Bélanger (* 4. April 1790 in Valenciennes;   1874 in Neuilly-sur-Seine) war Professor an der École Centrale des Arts et Manufactures, an der École Polytechnique und an der École des Ponts et Chaussées.- Er arbeitete auf den Gebieten der Hydraulik und der Hydrodynamik.- Braunfleckig, Ebd. nur gering berieben.
(Analytische Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B20772 EUR 100,00 / Bestellen

Beutel Tobias
Neu vermehrter und corrigirter, Geometrischer Lust-Garten. Daran absonderlich eine herrl. schöne Geometrische Gallerie, mit lauter solvirten nutzb. Quaestionibus. 2 Tle. in 1 Band. 6. Auflage Leipzig, Tarnovius 1712-13. 8°. 12 Bll., 499 S.; 311 S. Mit gest. Front. u. zahlr. Holzschn.-Fig. im Text. Prgt. d. Zt.
Vgl. Bibl. Dt. Mus., Libri rari, 038 (2 frühere Ausg.) - ADB II, 587 ff. - Poggendorff I, 181.- Kleines, aber umfassendes Handbuch zum Feldmessen.- Tobias Beutel (* um 1627;   28. Juli 1690 in Dresden) war Mathematiker, Astronom und kurfürstlicher Sekretär in Dresden. 1658 wurde er Kunstkämmerer, d. h., er erhielt die Aufsicht über die Kunstkammer der sächsischen Kurfürsten. Beutel verfasste eine Anzahl von Schriften zur Mathematik und Astronomie.- Etw. gebräunt, tls. stockfleckig, Vors. u. Frontispiz verso von alter Hand beschrieben, Titel im unt. Rand etw. knapp beschnitten.
(Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B15964 EUR 640,00 / Bestellen

Biermann Lorenz
Neue arithmetische Schatzkammer darinnen viel und mancherley schöne Exempla nach der Practic solvirt, so mit nützlichen Regulen deutlich erkläret; Benebenst extrahirung der Quadrat, Cubic und Polygonal-Zahlen: Item: Zurichtung mancherley Viesir-Stäbe und zierlich gestellten Schluß-Auffgaben; Samt einem Buchhalten, wie ein Zeughauß ordentlichen zuverwalten. Nürnberg, Chr. Gerhard für P. Fürst 1668. 4¼. 3 Bll., 280 S., 5 Bll., 9 S., 1 Bl., 10 Doppelseiten, mit gestoch. Titel v. P. Troschlel, 1 (v. 2 mehrf. gefalt.) Kupfertafel u. 2 (mehrf. gefalt.) Tabellen, Prgt. d. Zt.
VD 17 3:605907U.- Erste Ausgabe, selten.- Druckjahr auf dem gestochenen Titel.- Handbuch der Arithmetik, für Ingenieure, Viesirer, Büchsenmeister und Zeugwarte.- Von dem Verfasser sind keine Lebensdaten bekannt, am Titel nennt er sich Mathematiker in Leipzig.- Nur leicht braunfleckig, zu Beginn wenig wasserrandig, Falttafeln mit Randläsuren, Kupfertafel mit hinterlegtem Einriss, Ebd. etw. fleckig, Rückengelenke am Kopf u. Schwanz etw. besch.
(mathematics, arithmetic)
Bestellnummer:B29259 EUR 700,00 / Bestellen

Bion N(icolas).
Traité de la construction et des etudes principaux usages des instrumens de mathématique. Quatri
Bestellnummer:B20241 EUR / Bestellen

Bolyai Janos (Johann)
Absolute Geometrie. Bearbeitet von J. Frischauf. Leipzig, B. G. Teubner 1872. 8°. XII, 96 S.- Angeb.: Frischauf J(ohannes)., Elemente der absoluten Geometrie. Leipzig, B. G. Teubner 1876. VI, 142 S., Hlwd. d. Zt. mit Rtit.
Poggendorff III, 156 u. 478 - Dibner 116 Anm. - vgl. DSB II, 271.- Sehr seltene, erste deutsche Ausgabe von János Bolyai s Essay über den nicht-euklidischen Raum. Das einzige zu seinen Lebzeiten publizierte Werk war 1832 als Anhang ("Appendix scientiam spatii absolute veram exhibens") zum Tentamen seines Vaters Farkas erschienen. "In the 26 page appendix to the mathematic work of his father, the young Bolyai established a generalised system of geometry free of Euclidian premises of the parallel-axiom" (Dibner). Die vorliegende deutsche Ausgabe besorgte der Grazer Mathematiker, Astronom und Alpinist Johannes von Frischauf (1837- 1924), bekannt für seine Erweiterung der Gaußschen trigonometrischen Messungen und einer von ihm entwickelten Kartenentwurfslehre. Hier angebunden seine neue überarbeitete Ausgabe von 1876.- Papierbedingt leicht gebräunt, Rücken etw. ausgebliechen, sonst sehr gutes Exemplar. # Rare first German edition of Bolyai s "Appendix Scientiam Spatii Absolute Veram exhibens" in the translation of the Austrian mathematician Johannes Frischauf; bound together with his new revised edition of 1876.- Lightly browned, otherwise very good copy bound in contemporary half cloth.
(mathematics)
Bestellnummer:B25911 EUR 2200,00 / Bestellen

Bolyai Janos (Johann)
Appendix scientiam spatii absolute veram exhibens: a veritate aut falsitate axiomatis XI. Euclidei, a priori haud unquam decidenda, independentem: adiecta ad casum falsitatis quadratura circuli geometrica. Leipzig, B. G. Teubner 1903. 4° (28,5 x 23 cm). 4 Bll., 40 S., mit 7 Falttafeln, Obrosch.
Dibner, Heralds of Science 116 Anm. - vgl. Horblit 69b und DSB II, 271.- Seltene erste Einzelausgabe von Janos Bolyais Opus magnum, herausgegeben von der Ungarischen Akademie der Wissenschaften zur Hundertjahrfeier des Verfassers.- Die bedeutende Abhandlung erschien erstmals 1832 als Anhang zum Tentamen iuventutem seines Vaters Farkas Bolyai.- "In the 26 page appendix to the mathematic work of his father, the young Bolyai established a generalised system of geometry free of Euclidian premises of the parallel-axiom, attempted earlier but neglected by Gauss" (Dibner).- "Independent early essay on non-Euclidean geometry, termed by Halsted (the translator into English)". "The most extraordinary two dozen pages in the history of thought". (Horblit).- Unaufgeschnitten und nahezu fleckenfrei, Brosch. tls. minimal angestaubt; sehr gutes Exemplar. # First separate edition. Opus Magnum of Janos Bolyai, originally published as appendix for his father`s work "Tentamen" from 1832.- With 7 folding plates. Orig. wrappers (partly minim. soiled). Unopened and nearly stainless copy !
(mathematics)
Bestellnummer:B26834 EUR 480,00 / Bestellen

Cappel Jacques
De mensuris libri tres. I. De mensuris linearum, quibus intervalla metimur. II. De mensuris capacitatis, quibus tum arida, tum liquida corpora metimur. III. Miscellanea, in quibus multae quaestiones tractantur ad rem nummariam pertinentes. Opus absolutum cum multis tabulis. Frankfurt a. M., W. Richter für L. Hulsius 1607. 4°. 191 S., 1 Bl., mit Holzschn.-Vignette am Titel, 1 (mehrf. gef.) Kupfertafel u. Tabellen im Text, mod. Prgt. mit Rsch.
VD17 23:237799S - Ersch-G. XV, 139.- Erste u. einzige Ausgabe, selten.- Drei Abhandlungen zur Messkunst (u.a. das Messen von Entfernungen oder von trockenen u. flüssigen Körpern).- Der Hugenotte Jacques Cappel du Tilloy (Jacobus Tillaeus) wurde im März 1570 in Rennes geboren. Er war Professor für Hebräisch und exegetischer Gelehrter in Sedan, wo er am 7. September 1624 starb.- Leicht gebräunt, wenige zeitgenös. hs. Anmerkungen, Ebd. leicht aufgebogen. # Three treatises on the art of measuring.- Title with woodcut decoration, woodcut initials, head-pieces and tables, folding, engraved plate, modern vellum, printed paper label to spine.
(Messkunst)
Bestellnummer:B28167 EUR 850,00 / Bestellen

Chapelle (Jean-Baptiste) de La
Abhandlung über die Kegelschnitte über verschiedene andere krumme Linien und der Cycloide nebst einer practischen Anwendung derselben auf Künste und Wissenschaften. Nach dem französischen vom Karlsruhe, M. Macklot 1791. 8°. 4 Bll., 520 S., 24 S. (Inhalt), mit 11 (gefalt.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rfileten u. Rsch.
Vgl. Poggendorff I, 1338 - ADB II, 788.- Erste deutsche Ausgabe (die franz. Originalausgabe "Traité des sections coniques et autres courbes anciennes" war 1750 in Paris erschienen).- Der französische Mathematiker Jean-Baptiste de La Chapelle (1710-1792) veröffentlichte mehrere Mathematikbücher und war verantwortlich für die Beiträge zur Mathematik in der Enzyklopädie von D Alembert. Er war der Erfinder des Wortes "scaphandre" (Taucheranzug).- Der Übersetzer und Bearbeiter Johann Lorenz Böckmann war Mathematik- u. Physikprofessor in Karlsruhe, wo er mehrere physikal. Entdeckungen. So war er einer der Ersten in Deutschland, der mit der optischen Telegrafie experimentierte und damit zu den wichtigen Vorreitern der neuen Nachrichtentechnik zählen. 1794 übermittelte Böckmann dem Markgrafen von Baden mittels eines optischen Telegrafen Glückwünsche zu seinem Geburtstag.- Titelränder etw. gebräunt, sonst nur gering gebräunt od. braunfleckig, Ebd. etw. berieben u. fleckig, insges. gutes Exemplar.
(Conic sections, Geometry, mathematics)
Bestellnummer:B26231 EUR 480,00 / Bestellen

Chaulnes (Michel Ferdinand d Albert d Ailly) de
Neue Art, mathematische und astronomische Instrumente abzutheilen. Aus dem Französischen übersetzt und herausgegeben von J. S. Berlin, Joachim Pauli 1788. 4°. 70 S., 1 Bl., mit 10 (gefalt.) Kupfertafeln, Pbd. d. Zt. in handgefertigter Lwd.-Kasette.
Vgl. Poggendorff I, 425 (franz. EA von 1768).- Erste deutsche Ausgabe.- Chaulnes wendet 1768 erstmals das Mikroskop zur Bestimmung von Brechungsindices an. In vorliegendem Werk beschreibt er die Herstellung eines Gerätes zum Gravieren von Skalenteilungen einschließlich eines Spezialmikroskops.- # First German edition.- With 10 folded engraved plates.- In this work, he describes the manufacture of a device for engraving graduations, including a special microscope.-
(mathematics, Mikroskop, microscope)
Bestellnummer:B28168 EUR 450,00 / Bestellen

Chelucci Paolino
Institutiones Analyticae, earumque usus in geometria, cum appendice de constructione problematum solidorum. Wien, J. Th. Trattner 1761. 4°. 6 Bll., 368 S., 10 Bll., mit 4 (gef.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit Rsch. u. reicher Rverg.
Giese 497 - Riccardi 346.- Erste im deutschsprach. Raum erschienene Ausgabe (erstmals 1738 in Rom).- Der italienische Mathematiker Paolino Chelucci (1682-1754), Mitglied im Piaristenorden, war Lehrer im Gymnasium in Luca.- Etw. gebräunt u. tls. gering braun- od. wasserfleckig, Ebd. berieben
(Darstellende Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B23902 EUR 280,00 / Bestellen

Descartes R(ene).
Opuscula posthuma physica et mathematica. Amsterdam, P. & J. Blaeu für Janssonius-Waesberge, Boom & Goethals 1704. 4°. 5 Bll. 90 (recte 70)S. 1 Bl.; 51 S.; 1 Bl. 20 S. 2 w.Bll.; 1 Bl. 79 S.; 23 S.; 18 S.; 1 Bl., mit zahlr. Holzschnitten u. Figuren im Text, Prgt. d. Zt.
Roller-G. I, 313 - vgl. Guibert 221.- Nachdruck der Ausgabe von 1701 beim gleichen Verleger.- Enth.: 1. Mundus sive dissertatio de lumine. 2. Tractatus de mechanica. 3. N. Poissonii Elucidationes physicae in Cartesii musicam. 4. Regulae ad directionem ingenii. 5. Primae cogitationes sirca generationem animalium. 6. Excerpta ex Mss. R. Des-Cartes.- Titel gestempelt, braunfleckig, Ebd. etw. berieben u. bestoßen.
(mathematics)
Bestellnummer:B14861 EUR 780,00 / Bestellen

Escherich G. V. / Weyr Em. (Hrsg.)
Monatshefte für Mathematik und Physik. I. Jahrgang. Wien, Manz 1890. 8°. IV, 484 S., Hldr. d. Zt. mit Rtit.
Kirchner 21541.- Seltener erster Jahrgang der nur bis 1902 erschienen Zeitschrift. Enth. zahlr. Beiträge, u.a.: Ameseder A., Grundzüge einer rein geometrischen Theorie der Collineationen und Reciprocitäten; Czuber E., Zur Theorie der Beobachtungsfehler; Haubner J., Über Strombrechung in flächenförmigen Leitern; Küpper C., Die Schraubenbewegung, das Nullsystem und der lineare Complex; Puchta A., Loxodromen und kürzeste Linien auf dem Kreisring; Waßmuth A., Über die Anderung der specifischen Wärme mit der Temperatur.- Vorsatz u. Titel gestempelt, Ebd. etw. berieben u. mit kl. Bibliotheksaufkleber.
(mathematics)
Bestellnummer:B18070 EUR 85,00 / Bestellen

Euler Leonhard
Vollständige Anleitung zur Integralrechnung. Aus dem Lateinischen ins Deutsche übersetzt von Joseph Salomon. 4 Bände. Wien, C. Gerold 1828-1830. 8°. VIII, 439 S.; IV, 424 S.; VI, 520 S.; VIII, 580 S., mit 3 Kupfertafeln. Etw. spätere HLdr.-Bde. mit Rtit.
Poggendorff 1, 690 - Roller-G. I, 375 - Wurzbach XXVIII, 152.- Erste deutsche Ausgabe von Eulers bedeutender Schrift, der "Institutiones calculi integralis" von 1768-70.- "Euler`s main contribution to the theory of elliptic integrals was his discovery of the general addition theorem. Finally the theory of multiple integrals also goes back to Euler" (DSB IV, 478).- Der Übersetzer Joseph Salomon (* 22. Februar 1793 in Oberdürrbach;   2. Juli 1856 in Wien) war Prof. für Mathematik u. Physik am Polytechn. Institut in Wien. "Seine Übersetzung von Euler s Integralrechnung wird mit Recht geschätzt" (ADB XXX, 282).- Meist nur gering braunfleckig od. leicht wasserrandig, Ebde. beschabt und etwas bestoßen, Rückengelenk v. Bd. 1 etw. angebrochen. # First German edition of Euler s important writing, the "Institutiones calculi integralis" from 1768-70.- Mostly only slightly brown-stained or lightly water-margined, covers scuffed and somewhat bumped.
(mathematics)
Bestellnummer:B29125 EUR 2800,00 / Bestellen

Fakenhofen Karl Baron v.
Sammlung gemeinnütziger Vortheile und Erleichterungen im Rechnen, bey Geometrischen, Stereometrischen, Hydraulischen, Mechanischen,... betreffenden Aufgaben. Würzburg, Selbstverlag d. Verfassers 1802. 8°. 2 Bll., 137 S., Ldr. d. Zt. mit Rsch. u. reicher Rvg.
Sehr selten (über KVK nur 1 Ex. in UB Augsburg zu ermitteln).- Sehr schönes Exemplar.
(Pädagogik, Schulwesen, mathematics, pedagogy)
Bestellnummer:B14774 EUR 340,00 / Bestellen

Galgemair Georg
Organon logicon (gr.)... Kurtzer gründtlicher, warhaffter, gebesserter und vermehrter Underricht, Zuberaitung und gebrauch, deß Circkels Schregmeß, und Linial in wahrer proportion schöne Mathematische Kunststuck, durch unglaubliche behende Vortail an die Hand gebendt... vermehrt, durch... Joannem Remelium... anjetzo aber zum virttenmal auffgelegt und gedruckt. Augsburg, Johannes Weh 1655. 4°. 3 Bll., 128 S., mit Kupfertitel, zahlr. Holzschnitten im Text u. 4 (gefalt.) radierte Tafeln, Prgt. d. Zt. mit hs. Rtit.
VD17 23:323920V - Bibl. Dt. Mus., Libri Rari 110 - Roller-G. I, 432 - vgl. Kat. d. Ornamentstichslg. Berlin 1716 - nicht bei Honeyman u. Poggendorff.- Erstmals 1610 in Lauingen erschienene, häufig aufgelegte und dennoch vollständig nur selten aufzufindende Schrift über Verbesserungen am Proportionalzirkel. Dessen Erfindung hatte 1606 Galileo für sich in Anspruch genommen, ohne seinem tatsächlichen Urheber - Guidobaldo del Monte - Erwähnung zu tun. Im Text zahlreiche schematische und figürliche Darstellungen, die Falttafeln veranschaulichen Möglichkeiten der problematischen Gradeinteilung des Gerätes.- Etw. gebräunt und stockfleckig, die Tafeln auf besserem Papier und sauber, Innendeckel im Bund mit Wurmspuren, Ebd. nur leicht fleckig, insges. gutes Exemplar. # Completely rare writing on improvements in the proportional compass.- With numerous schematic and figural illustrations in the text as well as four folded copper plates.- Slightly browned and foxing, the plates on better paper and clean.
(Zirkel, Mathematik, Geometrie, mathematics, Continental Books)
Bestellnummer:B26670 EUR 2000,00 / Bestellen

Gregory Olinthus
Mathematik für Praktiker oder Sammlung von Grund- und Lehrsätzen, Regeln und Tafeln aus den verschiedenen Theilen der reinen und angewandten Mathematik, ein Hand- und Lehrbuch für technische Anstalten, für Feldmesser, Architekten, Mechaniker, Techniker usw. Aus dem Englischen übersetzt vom M. Drobisch . Zweite Auflage. nach der zweiten Originalauflage durchgesehen und verbessert von J. A. Hülse. Leipzig, Baumgärtner. 1834. 8°. XVI, 468 S., 4 Bll., mit 3 Kupfertafeln und 240 Holzschnitten, Hlwd. d. Zt. mit Rtit.
Olinthus Gilbert Gregory (1774-1841) war Mathematikprofessor an der Royal Military Academy in Woolwich. Er war einer der Begründer der Royal Astronomical Society.- Die englische Originalausgabe war erstmals 1825 unter dem Titel "Mathematics for Practical Men" in London erschienen.- Die Tafeln zeigen u.a. eine Dampflokomotive, sowie Dampfmaschinen von Fenton, Murray und Woods.- Innendeckel mit Exlibris, leicht gebräunt u. tls. etw. braunfleckig, Ebd. gering berieben, gutes Ex.
(mathematics)
Bestellnummer:B20130 EUR 180,00 / Bestellen

Hornyay A.
Elementa matheseos purae in usus auditorum suorum. 2 Bde. in 1 Band. Klausenburg, Druckerei des königl. Lyzeums 1836-37. 8°. 2 Bll., 176 S., 1, 1 Bl., 184 S., 1 Bl., mit 4 (ausfaltbaren) Kupfertafeln. Hldr. d. Zt. mit Rvg.
Seltener Siebenbürger Druck.- Bibliographisch von mir nicht nachweisbar, auch über den Verfasser ist nichts bekannt. - Laut Titel war Hornyay Mathematikprofessor am Lyzeum in Klausenburg. - Leicht gebräunt, tls. etw. fleckig, Ebd. etw. berieben und bestoßen.
(Siebenbürgen, Cluj-Napoca, Rumänien, mathematics)
Bestellnummer:B20888 EUR 480,00 / Bestellen

Huther Paul
Anfangsgründe der Geometrie vorzüglich zum Gebrauche an technischen Schulen. Regensburg G. J. Manz 1838. 8°. 1 Bl., IV, 151 S., 1 Bl., mit 6 (gef.) lithograph. Figurentafeln. Marmor. Pbd. d. Zt. mit Rsch.
Paul Huther war Lehrer an der Gewerbeschule in Regensburg.- Titel recto u. verso gestempelt, Einband u. Rücken leicht berieben und bestoßen, Rücken mit kl. Bibliothekaufkleber.
(Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B7028 EUR 40,00 / Bestellen

Jahn G. A.
Sammlung von Formeln und Gleichungen aus der Elementargeometrie und Trigonometrie. Für Lehrer und Schüler der Mathematik und Physik, zum steten Gebrauch in der Praxis. Leipzig Baumgärtner 1843. 8°. XII, 250 S., 1 Bl., mit 13 Holzschnitten. Pbd. d. Zt. mit Rsch.
Enth.: Planimetrie (20 Tafeln); Stereometrie. Die regelmäßigen Körper. (20 Tafeln); Ebene Trigonometrie (4 Tafeln); Sphärische Trigonometrie (3 Tafeln); sowie im Anhang Wechselseitige Verwandlung von acht dem Flächeninhalt nach gleich großen regelmäßigen Figuren.- Titel gestempelt, Einband leicht berieben und bestoßen, Rücken am Kopf mit kl. Einriß u. mit Bibliothekaufkleber.
(mathematics)
Bestellnummer:B7027 EUR 36,00 / Bestellen

Kleemann Johann
Allgemeines Teutsches Rechen-Buch worinnen alle sowohl in der Kaufmannschafft, als auch in der Oeconomie, und im bürgerlichen Leben vorkommende Rechnungs-Arten, nach den besten Vortheilen der Welschen Practica richtig gezeiget, und aus ihrem wahren Grund und Ursachen ... demonstriret werden. ... nunmehro aber mit einigen Aufgaben aus der Algebra vermehret. 3 Tle. in 1 Band. Nürnberg, J. Chr. Göpner 1739. 4°. 7 Bll., 488 S., 24 S., 48 S., mit gest. Frontispiz, 1 gef. Kupfertafel, 3 Textkupfer sowie 2 (mehrf. gef. Tabellen), Ldr. d. Zt. mit Rverg. u. Rsch.
Siehe H. Heisinger, "Die Schreib- und Rechenmeister des 17. und 18. Jahrhunderts in Nürnberg (1927), S. 35 (zum Verfasser) - nicht in Poggendorff.- Zweite Ausgabe; erstmals 1715 unter dem Titel "Das grosse Nürnbergische Rechen-Buch" erschienen.- Seltenes Mathematikbuch des kaum bekannten Schreib- und Rechenmeisters Johann Kleemann aus Altdorf (1664-1717).- Das Frontispiz zeigt eine hübsche barocke Allegorie auf die Mathematik, die Tafeln Formeln und Rechnungstabellen. Besonders reizend sind die Textkupfer, die die abstrakte Kunst an einem Beispiel - mit der Darstellung von Soldaten in verschiedenen Schlachtordnungen - konkretisiert.- Titel mit hs. Besitzvermerk "Bibliothecae Coll. Nobilium Loevenburgici" u. kl. Stempel, meist nur gering braunfleckig, letzter Tl. mit Tintenfleck im rechten Rand, Ebd. etw. berieben.
(mathematics, Continental Books)
Bestellnummer:B28186 EUR 1600,00 / Bestellen

Kreil Karl
Sammlung der nothwendigsten mathematischen Formeln aus der Algebra, Trigonometrie, Geometrie, Astronomie und Mechanik. Mit einer Vorrede von J. J. Littrow. Wien, J. B. Wallishausser 1831. 8°. XV, 384 S., blindgepr. Hldr. d. Zt. mit Rverg.
Erste Ausgabe.- Enth. Formeln aus Algebra, Trigonometrie, Geometrie, Astronomie u. Mechanik.- Der österreichische Astronom und Meteorologe Karl Kreil (* 4. November 1798 in Ried im Innkreis in Oberösterreich;   21. Dezember 1862 in Wien) war Professor für Physik an der Universität Wien. Er stand mit Carl Friedrich Gauß in intensiver Korrespondenz.- Nur gering gebräunt, sonst schönes Exemplar.
(mathematics)
Bestellnummer:B26959 EUR 80,00 / Bestellen

Krüger Johann Gottlob
Anmerckungen über des Freyherrn von Wolffens Auszug aus der Rechenkunst zum Gebrauch seiner Zuhörer entworffen. Zweyte vermehrte Auflage. Halle a. d. Saale, C. H. Hemmerde 1751. 8°. 8 Bll., 168 S., mit einigen Rechenbeispielen, mod. Pbd. mit altem Buntpapierbezug.
ADB XVII, 231 - Poggendorf I, 1322.- J. G. Krüger (1715-1759) war Prof. f. Medizin in Halle u. ab 1750 in Helmstedt, wo er auch Physik u. Experimentalchemie lehrte. Seine Anmerkungen beziehen sich auf das mehrfach aufgelegte Werk v. Christian Wolff, "Auszug aus den Anfangs-Gründen aller Mathematischen Wissenschaften".- Nur gering fleckig, sonst gutes Ex.
(mathematics)
Bestellnummer:B20786 EUR 220,00 / Bestellen

Le Clerc Sebastien
Pratique de la geometrie, sur le papier et sur le terrain: ou par une methode nouvelle & singuliere l‘on peut avec facilité & en peu de temps se perfectionner en cette science. Paris, C. Jombert 1716. 8°. 3 Bll. 96 S. 3Bll. mit gest. Frontispiz, nahezu ganzs. Widmungskupfer u. 82 Kupferstiche auf 45 Tafeln, Ldr. d. Zt. mit Rsch. u. Rvg.
Vgl. Brunet III, 915, Poggendorff I, 1401 u. Kat. d. Ornamentstichslg. Berlin 4720 (alle E.A. v. 1669).- Le Clerc Sebastian (1637-1714) war Zeichner, Kupferstecher und Ingenieur-Geograph in Paris, später Prof. der Perspektive an der kgl. Malerakademie. Bemerkeswert sind die hübschen Kupfer des Verfassers; sie gehören zu den reizvollsten Beispielen der wissenschaftlichen Barockillustrationen, sämtliche geometrische Abbildungen sind unterhalb mit reizenden Szenen (Landschaften, Ruinen, Gebäude, Genreszenen) verziert, die noch den Einfluß von Callot verraten. "One of the most attractive little mathematical works ever published" (Hofer 55).- Innendeckel mit Exlibris, tls. leicht gebräunt od. fleckig, Ebd. leicht berieben.
(Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B16581 EUR 650,00 / Bestellen

Leibniz Gottfried Wilhelm
Theodicee, das ist, Versuch von der Güte Gottes, Freyheit des Menschen, und vom Ursprunge des Bösen, bey dieser fünften Ausgabe durchgehends verbessert, auch mit verschiedenen Zusätzen und Anmerkungen vermehrt von Johann Christoph Gottscheden. Statt einer Einleitung ist die Fontenellische Lobschrift auf den Herrn von Leibniz von neuem übersetzt. Hannover u. Leipzig, N. Förster Erben 1763. 8°. 11 Bll., 112 S., 908 S., 21 Bll., mit gest. Titelporträt u. 1 gef. Kupfertafel, Hlwd. mit Rtit. d. 19. Jhdts.
Ravier 470 - vgl. Goedeke III, 361, 34 u. Faber du Faur I, 1540.- Fünfte deutsche (erstmals v. Richter 1720 übersetzt), die zweite von Gottsched bearbeitete Ausgabe.- Die Kupfertafel zeigt die von Leibnitz erfundene Rechenmaschine.- Enth. auch den Aufsatz über die "Rechnung mit Null und Eins", eine Beschreibung des von ihm entdeckten binären Zahlensystems, die Grundlage der heutigen Computertechnik.- Leicht gebräunt u. tls. gering braunfleckig, Ebd. leicht berieben, insges. schönes Ex.
(Computer, Wissenschaftliche Instrumente, mathematics)
Bestellnummer:B18813 EUR 700,00 / Bestellen

Mako (v. Kerek Fede) Paul
Compendiaria matheseos institutio quam in usum auditorum philosophiae elucubratus est. 3. Ausgabe. Wien, J. Th. Trattner 1771. 8°. 383 S., mit 10 (gef.) Kupfertafeln, Pbd. d. Zt.
Giese, Trattner 1172 - De Backer-S. V, 390, 6 - vgl. Poggendorff II, 21 (E.A. v. 1764).- Der Ungar Paul Mako de Kerek Gede (1723 - 1793) war zuerst Lehrer der Logik u. Metaphysik in Tyrnau, dann Prof. der Mathematik u. Physik am Theresianum in Wien.- Titel gestempelt, tls. etw. stockfleckig, Ebd. berieben u. bestoßen.
(mathematics)
Bestellnummer:B7831 EUR 180,00 / Bestellen

Malaise Ferdinand
Theoretisch-practischer Unterricht im Rechnen zunächst für die niederen Classen der Regimentsschulen der Königl. Bayer. Infanterie und Cavalerie und zum Gebrauche Jener, die sich über die Gründe beim Rechnen selbst unterrichten wollen. München, Selbstverlag d. Verfasser 1842. 8°. VII, 1 Bl., 404 S., mit 2 (mehrf. gef.) lithogr. Tafeln, Goldschnitt, blindgepr. Ldr. d. Zt. mit Goldfil., Rverg. u. Rtit.
Erste Ausgabe.- Seltenes Lehrbuch für den Mathematikunterricht.- Der bayerische General Ferdinand Malaisé, seit 1862 Ritter von Malaisé (* 23. Februar 1806 in Linz am Rhein;   29. Juni 1892 in München) war Prof. der Mathematik und Erzieher von König Ludwig III. sowie seinem Bruder Prinz Leopold von Bayern.- Kaum fleckig, schön gebundenes Exemplar aus der Bibliothek des Herzog Max in Bayern.
(mathematics)
Bestellnummer:B24388 EUR 140,00 / Bestellen

Malaise Ferdinand
Theoretisch-practischer Unterricht im Rechnen zunächst für die Schulen der Königl. Bayer. Armee und zum Gebrauche Jener, die sich über die Gründe beim Rechnen selbst unterrichten wollen. Zweite durchgesehene und vermehrte Auflage. München, Selbstverlag d. Verfasser 1847. 8°. XI, 466 S., mit 3 (mehrf. gef.) Tafeln, Goldschnitt, Ldr. d. Zt. mit Goldfil., Rverg. u. Rtit.
Erstmals 1842 erschienen.- Seltenes Lehrbuch für den Mathematikunterricht.- Der bayerische General Ferdinand Malaisé, seit 1862 Ritter von Malaisé (* 23. Februar 1806 in Linz am Rhein;   29. Juni 1892 in München) war Prof. der Mathematik und Erzieher von König Ludwig III. sowie seinem Bruder Prinz Leopold von Bayern.- Tls. etw. braunfleckig, sonst schön gebundenes Exemplar aus der Bibliothek des Herzog Max in Bayern.
(mathematics)
Bestellnummer:B24387 EUR 120,00 / Bestellen

Maler Jacob Friedrich
Geometrie und Markscheidekunst. Auf s neue vermehrt u. verbessert von W. F. Wucherer. Karlsruhe Maklot 1795. 8°. XVI, 4 Bll., 256 S., mit 9 (gef.) Kupfertafeln, Pbd. d. Zt.
Vgl. Poggendorff II, 24 (E.A. v. 1762.- Maler war Prof. der Mathematik und Physik, sowie Hofmeister der fürstlichen Edelknaben in Karlsruhe.- Titel u. letzte Kupfertafel verso gestempelt, leicht gebräunt u. stockfleckig, unbeschnitten.
(mathematics)
Bestellnummer:B4460 EUR 340,00 / Bestellen

Mathematikunterricht
Elementa arithmeticae, geometriae et algebrae. Ad usum scholarum Austriacarum. Veneunt una cum Tabulis septem 16. Crucif. Wien, Joh. Thom. Edler von Trattner 1788. 8°. 2 Bll., 180 S., mit 7 gef. Kupfertafeln, Pbd. d. Zt. mit hs. Rsch.
Nicht in Giese (vgl. Giese 1683 Ausg. 1780).- Seltenes Lehrbuch der Mathematik für östereichische Schulen, seit 1780 erschienen.- Nur gering fleckig, Ebd. etw. berieben u. angestaubt.
(mathematics)
Bestellnummer:B24131 EUR 150,00 / Bestellen

Matheseophilus (Pseud.)
Problemata mathematica quadraturam circuli & quae hinc dependent & consequuntur theoremata positionesque concernentia peculiari studio soluta atque peritissimorum examini exposita. 2 Tle. in einem Band. Augsburg, J. A. Pfeffel für Andreae & Hort in Frankfurt und Schuster in Leipzig 1733. 8°. 6 Bll., 192 S., mit 12 num. Kupfern auf 8 Falttafeln. Ppd. d. Zt. mit hs. Rsch.
VD18 15314936 - Weller, Pseud.-Lex., 349.- Wohl einzige Ausgabe.- Das Pseudonym konnte nicht aufgelöst werden.- Etw. braunfleckig, vereinzelt minimal wasserrandig, Ebd. etw. fleckig und bestoßen.
(mathematics, Continental Books)
Bestellnummer:B28530 EUR 380,00 / Bestellen

Mayer Andreas Christian
Erste Gründe zur Feldmeßkunst für junge Leute die sich diesem Geschäfte widmen wollen. 2. verm. Auflage Nürnberg, Schneider u. Weigel 1808. 8°. 4 Bll., 87 S., mit 9 (gefalt.) Kupfertafeln, Pbd. d. Zt.
Sehr selten (kein Ex. über KVK nachweisbar !).- Laut Einleitung erstmals 1782 erschienen (auch von dieser Ausg. kein Ex nachweisbar).- Die Tafeln zeigen geometrische Figuren sowie einen "Plan der Neustadt am Monager Strom mit allen dazu gehörigen Dorffschaften wie solcher durch Quadrate verkleinert werden kann".- Titel gestempelt, etw. gebräunt, tls. stockfleckig, Ebd. etw. berieben.
(Ingenieurwissenschaften, Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B22206 EUR 360,00 / Bestellen

Meinert Friedrich
Anfangsgründe der Feldmeßkunst. Halle, Renger 1794. 8°. 6 Bll., 422 S., 6 Bll., mit 6 (1 altkol.) gefalt. Kupfertafen, Ppd. d. Zt. mit hs. Rtit.
Poggendorff II, 104.- Erste Ausgabe.- Friedrich Meinert (1757-1828) war Professor der Philosophie an der Universität Halle und verfasste mehrere einschlägige Lehrbücher.- Die kolorierte Tafel betitelt: "Oeconom. Chartencharaktere"; die anderen Tafeln mit Darstellungen von Instrumenten (darunter auch Meinert`s Meßapparat) sowie mit geometr. u. chorograph. Figuren.- Titel mit Lacksiegel, tls. etw. braunfleckig, Tafeln tls. etw. fleckig od. wsserrandig, Ebd. etw. fleckig u. berieben.
(Ingenieurwissenschaften, Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B24660 EUR 400,00 / Bestellen

Müller Daniel Ernst,
Die Monokratie, das Grundprinzip des Organischen im Natur- und insbesondere im Menschen-Leben, und dessen allgemeinste mathematische Formel. 2 Tle. in 2 Bänden. Aschaffenburg, J. Hembt bzw. A. Wailand 1858-59. 8°. 2 Bll., 30 S.; 32 S., mit 1 (gef.) Kupfertafel, Goldschn., Pbde. d. Zt.
Seltene Schrift, vollständig in 2 Abteilungen.- Behandelt "Die allgemeinste mathematische Formel des Grundprincips des Organischen in dem Natur- und Menschen-Leben - die Formel für die Quadratur des Kreises".- Der Aschaffenburger Unternehmer Daniel Ernst Müller, 1797-1868 war 1848/1849 Mitglied der Deutschen Nationalversammlung in Frankfurt am Main und in den folgenden Jahren gehörte er dem Landrat von Unterfranken an. Seine letzten Lebensjahre widmete er Sozialstudien und literarischer Arbeit.- Tls. etw. braunfleckig.
(mathematics)
Bestellnummer:B24393 EUR 220,00 / Bestellen

Obenrauch Ferdinand Josef
Geschichte der darstellenden und projectiven Geometrie mit besonderer Berücksichtigung ihrer Begründung in Frankreich und Deutschland und ihrer wissenschaftlichen Pflege in Österreich. Brünn, Carl Winiker 1897. Gr. 8°. 3 Bll., 442 S., 2 Bll., mit 2 Porträttafeln, Hlwd. d. Zt. mit Rtit.
Erste Ausgabe, selten.- Mit dem Erratablatt.- Ferdinand Josef Obenrauch (1853-1906) war Professor für Mathematik an der Oberrealschule in Brünn.- Nur gering gebräunt, sonst gutes Exemplar.
(mathematics)
Bestellnummer:B20737 EUR 180,00 / Bestellen

Penther Joh(ann). Friedr(ich).
Praxis Geometriae, worinnen nicht nur alle bey dem Feld-Messen vorkommende Fälle, mit Stäben, dem Astrolabio, der Boussole, und der Mensul, in Ausmessung eintzeler Linien, Flächen und gantzer Revier, welche, wenn deren etliche angräntzende zusammen genommen, eine Land-Karte ausmachen, auf ebenen Boden und Gebürgen, wie auch die Abnehmung derer Höhen und Wasser-Fälle, nebst beygefügten practischen Hand-Griffen deutlich erörtert... werden. 2 Tle in 1 Band. 5. Aufl. Augsburg, M. Probst, 1755. 4°. 5 Bll., 97 S., 2 Bll.; 55 S. Mit 2 gest. Frontisp., 1 gest. Textvign., 1 gest. Titelvign. u. 39 (gef.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit Rsch.
Bibl. Dt. Museum, Libri rari 215 - vgl. Kat. d. Ornamentstichslg. Berlin 1734 (2. Aufl.) - Poggendorff II, 400.- Grundlegendes Werk zur Feldmeßkunst u. Kartenherstellung im 18. Jahrhundert (von 1732 bis 1788 erschienen 9 Auflagen). "One of the most popular german works on surveying"(Sotheran, Suppl. I, 1626).- Die Kupfer zeigen geometrische und geodätische Meß- und Zeicheninstrumente, Grundrisse, Pläne und Karten, darunter ein Plan von Stolberg (Harz). Die gr. Titelvignette des 2. Teils ("Zugabe") mit einer hübsche Ansicht von Göttingen.- Vorsatz gestempelt, Ebd. tls. stärker berieben, Rückengelenke durch Wurmfraß tls. etw. besch., innen gutes Ex.
(Ingenieurwissenschaften, Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B16149 EUR 500,00 / Bestellen

Pohl Georg Friedrich
Die Kugelfläche als mathematisches Constructionsfeld im Gegensatze der Ebene oder die Geometrie und Trigonometrie auf der Sphäre in ihren Elementen ausführlich dargestellt. Berlin, G. Reimer 1819. Gr. 8°. XX, 252 S., 9 Bll., mit 6 Kupfertafeln, HLdr. d. Zt. mit RSch.
Poggendorff II, 484f. - ADB XXVI, 368f.- Erste Ausgabe des Erstlingswerkes.- Georg Friedrich Pohl (* 24. Februar 1788 in Stettin;   10. Juni 1849 in Breslau) war u.a. Professor der Mathematik und Physik am Friedrich Wilhelm Gymnasium in Berlin und wurde durch seine Arbeiten über den Elektromagnetismus bekannt.- Leicht gebräunt u. tlw. etwas stockfleckig, Ebd. fleckig u. etw. berieben.
(mathematics)
Bestellnummer:B23696 EUR 480,00 / Bestellen

Rogner Johann
Mathematisches. In: Sechster Jahresbericht über die steiermärkisch-ständische Ober-Realschule in Gratz für das Studienjahr 1857. Graz, Jos. A. Kienreich (1857). 4°. 76 S., Goldschn., OBrosch.
Behandelt: Übungen in der Analysis; Beweise zu vier von Dr. Lilienthal bekannt gegebenen Sätzen über das rechtwinkelige Dreieck sowie Historische Skizze vom Kreise.- Ab S. 21 Beiträge zur Geschichte der Alpen- und Donauländer v. Franz Ilwof.- Ab S. 53 Schulnachrichten.- Johann Baptist von Rogner (* 18. Juni 1823 in Wien;   8. Januar 1886 in Graz) war Professor der Elementar-Mathematik an der steiermärkisch-ständischen Ober-Realschule in Graz, wo er zugleich auch als Privatdozent der Mathematik am Joanneum wirkte.- Umschl. mit kl. Randausriß sonst gutes Exemplar.
(mathematics, Steiermark, Styriaca, Pädagogik, Schulwesen, pedagogy)
Bestellnummer:B29453 EUR 40,00 / Bestellen

Rogner Johann
Zur Lehre vom Dreiecke mit dem umschriebenen Kreise und den berührenden Kreisen. In: Jahresbericht über die steiermärkisch-ständische Ober-Realschule und über den Vorbereitungsjahrgang zu den höheren technischen Studien in Gratz für das Studienjahr 1853. Graz, Jos. A. Kienreich (1853). 4°. 1 Bl., 34 S., 1 Bl., mit 1 lithogr. Tafel, Goldschn., Brosch. d. Zt.
Ab S. 13 Schulnachrichten.- Johann Baptist von Rogner (* 18. Juni 1823 in Wien;   8. Januar 1886 in Graz) war Professor der Elementar-Mathematik an der steiermärkisch-ständischen Ober-Realschule in Graz, wo er zugleich auch als Privatdozent der Mathematik am Joanneum wirkte.- Gutes Exemplar.
(mathematics, Steiermark, Styriaca, Pädagogik, Schulwesen, pedagogy)
Bestellnummer:B29452 EUR 40,00 / Bestellen

Segner Joh(ann). Andreas (von)
Deutliche und vollständige Vorlesungen über die Rechenkunst und Geometrie zum Gebrauche derjenigen, welche sich in diesen Wissenschaften durch eigenen Fleiß üben wollen. Lemgo, Johann Heinrich Meyer 1747, 10 Bll., 782 S., mit 14 (gefalt.) Kupfertafeln, Hprgt. d. Zt.
Poggendorff II, 893 - Wurzbach XXXIII, 319.- Erste Ausgabe, selten.- Johann Andreas von Segner (* 9. Oktober 1704 in Preßburg;   5. Oktober 1777 in Halle) war ab 1735 Professur für Mathematik und Naturlehre in Göttingen. 1754 wurde er als Professor der Mathematik und Physik zum Nachfolger des Philosophen und Mathematikers Christian Wolff an die Universität Halle berufen. Er veröffentlichte zahlreiche mathematische, astronomische und physikalische Werke; seine bedeutendsten eigenen Arbeiten liegen auf dem Gebiete der Hydraulik (" Vater der Turbine").- Vorsatz u. hint. Innendeckel mehrf. gestempelt, nur Titel u. Widmung etw. fleckig, sonst innen sauberes Exemplar, Rücken etw. angestaubt. # Rare first edition of the complete lectures on arithmetic and geometry of the "father of the turbine" Johann Andreas von Segner, professor in Göttingen and Halle.- Flying endpapers with stamp, title something spotty, otherwise good copy.
(mathematics)
Bestellnummer:B25734 EUR 1200,00 / Bestellen

Steinhauser Anton
Grundzüge der mathematischen Geographie und der Landkartenprojection. I. Einleitung. Vorbegriffe der Messkunst, Orientierung, Landkartenkunde. II. Mathematische Geographie und Projectionslehre. Zweite Aufl. Wien, Fr. Beck 1864. Gr. 8°. 1 Bl, 138 S., IV, II, VI, V, 10 S., mit vielen Holzschnitten im Text u. 3 gef. lith. Karten, Hlwd. d. Zt.
Wurzbach XXXVIII, 90.- Anton Steinhauser (geboren am 17. November 1802 in Wien,   ebenda am 15. Januar 1890) war Geograph und Mathematiker. "Als Geographen lagen St. Theorie und Praxis der Kartographie ganz besonders am Herzen." (ADB XXXV, 712).- Mit einer "Karte der Umgebungen Wien`s"; einer "Karte von Niederösterreich" u. einer "Karte von Mittel-Europa".- Titel gestempelt, nur gering fleckig,
(Ingenieurwissenschaften, Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B2033 EUR 60,00 / Bestellen

Trevigar Luke
Sectionum conicarum elementa methodo facillima demonsrata [recte: demonstrata]. Cambridge, Typis Academicis, Prostant apud N. Prevost, & A. Vandenhoeck & apud J. Crownfield Bibliopolas Londinenses 1731. 4¼. 8 Bll., 171 S., mit 12 (gefalt.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit Rverg.
Zedler XLV, 529 - Watt, Bibliotheca Britannica, 916 g.- Einzige Ausgabe, selten (über KVK in Deutschland nur als Digitalisat der British Library nachweisbar, in Berlin als Kriegsverlust gemeldet).- Lehrbuch von Luke Trevigar, tätig in Cambridge in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, für den Gebrauch der akademischen Jugend.- Mit 5 Kapitel über: De parabola; De elipsi; De hyperbola; De tribus sectionibus conicis; De sectionum comparatione.- Gleichmäßig leicht gebräunt und gering fleckig, Innendeckel mit gestoch. Exlibris von "Sir Joseph Copley Bar", Ebd. stärker berieben, Rückengelenke angebrochen. # First Edition.- With 12 folded plates.-
(mathematics)
Bestellnummer:B26704 EUR 480,00 / Bestellen

Trew Abdias
Manuale geometricae practicae. Geometrisches Handbüchlein von Geometrischem Abriß, abtheilung, verwandlung, vergrößerung und verjüngerung Geometrischer Figuren. Unnd wie solches in der Astronomia, Compaß machen, Land- und Feldmessen, Baw- und Büchsenmeisterey, Musica und Orgel machen, mahlen und visieren ... nützlich zu gebrauchen. Nürnberg, W. Endter 1636. 8°. 3 Bll., 86 S., 1 Bl., mit Kupfertitel, gest. Widmungsbl. u. 4 gefalt. Kupfertafeln, alter Prgt.-Manuskriptbd. d. Zt. aus einem Kalendarium.
VD 17 23:270895Z - Poggendorff II, 1133 - MGG XIII, 641.- Erste Ausgabe der seltenen Abhandlung zur angewandten Mathematik.- Abdias Trew (* 29. Juli 1597 in Ansbach;   12. April 1669 in Altdorf bei Nürnberg) war Professor der Mathematik an der Universität Altdorf.- Das Kapitel "Vom Orgelmachen" stützt sich auf seinen "Ianitor lycaei musici": "Hierauf gründete sich sein Ruhm, der Erfinder der accuratesten Temperatur (Printz) zu sein" (MGG).- Gebräunt, Tafeln teilw. mit kl. Randläsuren, vord. Innengelenke leicht geöffnet, Ebd. etw. berieben. # First edition of the rare treatise on applied mathematics.- With engraved title, engraved dedication sheet and 4 folded copper plates.- Browned
(mathematics, music, Orgel, organ)
Bestellnummer:B29415 EUR 700,00 / Bestellen

Vogel Carl
Topographische Terrain-Darstellungs-Kunde im Planbilde in drei Hauptabtheilungen; als: Terrainlehre, Theorie des Terrainzeichnens und Aufnehmen des Terrains in Abschnitten, wobei die sphäroidische Gestalt der Erde nicht in Betracht kömmt; mit Hinweisung auf das genauere Verfahren bei größeren Landesvermessungen. Berlin, G. Reimer 1828. 8°. XVI, 354 S., mit 8 (gef., 1 kolor.) lithogr. Tafeln, Bibl.-HLwd.
Erste Ausgabe.- Die Terrainlehre war eine in der ersten Hälfte des 19. Jhs. weit verbreitete Bezeichnung für die systematische Darstellung des Wissens vom Gelände, das für die topographische Aufnahme notwendig ist. Meist wurde in solchen Werken auf die diesbezüglichen Methoden einschließlich der kartographischen Darstellung eingegangen.- Mit einer großen Karte (42 x 48 cm), die das Gebiet der Drei Gleichen zwischen Mühlberg, Röhrensee, Holzhausen u. Haarhausen in Thüringen zeigt.- Titel mehrf. gestempelt (davon 2 überklebt) u. stärker gebräunt, sonst nur wenig gebräunt od. braunfleckig.
(Ingenieurwissenschaften, Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Kartographie, mathematics)
Bestellnummer:B21965 EUR 350,00 / Bestellen

Vogel Gottfries Christian
Lehrbuch der niedern Arithmetik. München, Selbstvlg. d. Verfassers 1829. 8°. 4 Bll., 295 S., LXIV., Goldschn., Ldr. d. Zt. mit Rtit., Rücken- u. Deckelvergoldung.
G. Chr. Vogel war Professor der Mathematik am königl. bayer. Cadettencorps.- Leicht gebräunt, der dekorative rote Ledereinband etw. berieben.- Vorsatz mit mehrz. eigenh. Widmung d. Verfassers an den bayr. Feldzeugmeister Karl Freiherr von Zoller !
(mathematics)
Bestellnummer:B16090 EUR 150,00 / Bestellen

Vols Ernest
Institutionum mathematicarum libri tres. Wien, Schlegel und Schmuzer (1714). 4¼. 6 Bll., 322 S., 1 Bl., 299 S., 337 S., 1 Bl., mit 1 (ganzseit.) Kupferstich am Titel verso sowie Tabellen u. Diagrammen im Text, Ldr. d. Zt. mit Rverg. u. Rsch.
De Backer-S. VIII, 903, 5 - vgl. zur Ausgabe Augsburg 1718: Houzeau/Lancaster I, 9243: "Cet ouvrage contient un Liber de sphaera, astrolabio, astronomia sphaerica et theorica, ainsi que des Tabulae astronomicae." - Sotheran, Suppl. I, 700: "Rare, and unknown to Poggendorff and other bibliographers É Part II treat of dialling and the astrolabe, and Part III of mathematical astronomy." - Erste Ausgabe.- Sehr seltenes Werk des Jesuiten Ernst Vols (1650-1720), der als Theologe in Graz, Linz und Wien wirkte wo er Rhetorik, Mathematik u. Grammatik unterrichtete. In Wien trug er maßgeblich zur Errichtung des mathematischen Kabinetts bei.- Gebräunt und etw. fleckig, Innendeckel mit Exlibris, Ebd. etw. berieben, Kapitale u. Rückenbezug tls. durch Wurmfraß beschädigt. # First edition.- Treats with: de principiis (mathematics); de sphaera (cosmographica, geographia, hydrographia, horographia, astrolabia); de astronomia.-
(mathematics, Continental Books)
Bestellnummer:B27663 EUR 500,00 / Bestellen

Wanka Josef von
Gemeinfaßliche Theorie der Terrain-Darstellung zum Gebrauche für die k.k. Militär-Bildungs-Anstalten. 3. Auflage. Wien L.W.Seidel 1870. Gr.8°. VII, 262 S., mit 229 Abbildungen im Text, 6 (mehrf.gef.) gest. u. lithogr. Tafeln sowie 2 mehrf. gef. Tab., Hprgt. um 1920 mit Rsch.
Wurzbach LIII, 66: Wanka war "Professor der Terrainlehre, des Situationszeichnens und Mappirens an der Kriegsschule” in Wien. "1879 wurde er zum Direktor des k.k.militär-geographischen Institutes ernannt. Unter seiner Direction ... wurde ... die Militäraufnahme der Monarchie durchgeführt”.- Die Terrainlehre war eine in der ersten Hälfte des 19. Jhs. weit verbreitete Bezeichnung für die systematische Darstellung des Wissens vom Gelände, das für die topographische Aufnahme notwendig ist. Meist wurde in solchen Werken auf die diesbezüglichen Methoden einschließlich der kartographischen Darstellung eingegangen.- Titel mit kl. aufkleber, 1 Tabelle durch den Buchbinder zweigeteilt.- Aus der Bibliothek v. Schloß Duino mit Exlibris am Innendeckel.
(Ingenieurwissenschaften, Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst,)
Bestellnummer:B2246 EUR 100,00 / Bestellen

Wentz Ludwig
Kurze doch vollständige demonstrative Einleitung zur gemeinen practischen Rechenkunst, für Jederman ordentlich eingerichtet und nicht allein mit den Wchsel-Rechnungen und dazu gehörigen Wechsel-Arten, Usances, Wechsel-Münzen ec. der vornehmsten Europäischen Handels-Plätzen; sondern auch mit einem mathematischen Anhange und dienlichen Register versehen. Basel, D. Eckenstein für B. Hertenstein 1748. 8°. 12 Bll., 627 S., 9 Bll., mit einigen geometr. Figuren im Text, Hprgt. d. Zt. mit hs. Rtit.
Poggendorff II, 1296.- Erste Ausgabe. - Enthält auch längere Kapitel über kaufmännische Rechnungsarten (Wechsel, Zinseszins).- Johann Ludwig Wenz (*3.8.1699 Basel;   5.2.1772 Basel) studierte ab 1712 u.a. Mathematik bei Johann Bernoulli (1667-1748). Er bewarb sich mehrfach vergeblich um einen Lehrstuhl; ab 1752 wurde er Stadtnotar und Ehegerichtsschreiber.- Titel mit kl. Randeinriss im Bund u. verso mit kl. aufgeklebter Holzschn.-Bordüre, leicht gebräunt u. tls. etw. wasserrandig, Ebd. etw. berieben. # First edition. - Also contains longer chapters on commercial invoice types.-
(mathematics)
Bestellnummer:B28918 EUR 350,00 / Bestellen

Wolff Christian Freiherr von
Zu der Trigonometrie und Ausziehung der Wurtzeln nöthige Tafeln, Darinnen die Sinus und Tangentes für jede Minute des Quadrantens, nebst Ihren Logarithmis und den Logarithmis de gemeinen Zahlen von 1 bis 10000. Halle, Renger 1755. 8°. 6 Bll., 8 S., 1 Bl., 301 logarith. Tafeln, mit 1 gestoch. Frontispiz und 1 Kupfertafel, Ldr. d. Zt. mit reicher Rverg. u. Rsch.
Poggendorff II, 1255.- Erste Ausgabe.- Christian Freiherr von Wolff ( 1679 - 1754) war Professor der Mathematik und der Physik an der Universität Halle und Marburg. Er war Verfasser zahlreicher mathematischer Werke.- tls. etw. braunfleckig, der schöne Ebd. leicht berieben.
(mathematics)
Bestellnummer:B24390 EUR 180,00 / Bestellen


Johannes Müller | Franz-Josef-Strasse 19 | A-5020 Salzburg | Telefon +43 (0) 664 / 2010925 | e-mail: office@antiquariat-mueller.at