Suche:

Suchbegriff eingeben!
Katalog 60: Alte Drucke (meist) vor 1700
Allgemeine Geschäftsbedingungen

  Sachgebiete:
1600,00(1)
8500,00(1)
Alchemie(9)
Alpinismus(56)
Alte Drucke(518)
Alte Literatur(2)
Archäologie(24)
Architektur(46)
Astronomie(52)
Atlanten(54)
Ballspenden(5)
Bayern(24)
Bergbau Geologie Mineralogie(53)
Biographien(34)
Botanik(51)
Brauchtum Volkskunde(2)
Buchwesen Bibliographien(7)
Chemie Physik(26)
Deutsche Geschichte(20)
Deutsche Landeskunde(8)
Einbände(3)
Einblattdrucke, Flugschriften(28)
Eisenbahn - Bahnwesen(2)
Erotika(6)
Esoterik Okkultismus Grenzwissenschaften(16)
Fischerei(18)
Forstwirtschaft(16)
Fotografie(33)
Französische Geschichte(5)
Freimaurerei(7)
Garten- u. Obstbau(31)
Gastronomie Kochbücher(55)
Genealogie Heraldik(21)
Geschichte Allgemein(26)
Handschriften(3)
Handwerk Berufe(10)
Hippologie(25)
Illustrierte Bücher Mappenwerke(17)
Jagd(21)
Judaica - Antisemitismus(61)
Kinderbücher(8)
Kirchengeschichte(11)
Kirchenrecht(6)
Kulturgeschichte(35)
Kunst(130)
Kunstgewerbe Antiquitäten(34)
Land- u. Forstwirtschaft(27)
Landwirtschaft(42)
Lexika(4)
Literatur 19. Jahrhundert(4)
Literatur vor 1800(6)
Literaturgeschichte(4)
Marine Schiffahrt(2)
Mathematik(51)
Medizin(57)
Meteorologie Klimatographie(9)
Militaria(51)
Miniaturbücher(40)
Mundartliteratur(11)
Musik(227)
Musiknoten(86)
Naturwissenschaften(30)
Numismatik(8)
Oenologie, Wein, Weinbau(18)
Ornithologie(15)
Österreich(853)
Österreichische Drucke(106)
Pädagogik Schulwesen(25)
Pharmazie(12)
Philosophie(35)
Psychologie(5)
Recht(57)
Reisen Geographie Allgemein(7)
Reisen Geographie Geschichte Afrika(2)
Reisen Geographie Geschichte Amerika(5)
Reisen Geographie Geschichte Asien(10)
Reisen Geographie Geschichte Australien(1)
Reisen Geographie Geschichte Europa(5)
Reisen Geographie Geschichte Italien(13)
Reisen Geographie Geschichte Osteuropa(8)
Reisen Geographie Geschichte Polargebiete(1)
Reisen Geographie Geschichte Skandinavien(3)
Reisen Geographie Geschichte Südosteuropa(1)
Schmuck Silber- u. Goldschmiedekunst(7)
Schweiz(9)
Sport Spiel(31)
Sprachwissenschaften(33)
Staatswissenschaften(27)
Technik(56)
Theater(13)
Theologie(114)
Tierheilkunde(22)
Totentanz(7)
Varia(1)
Volksmusik(13)
Wirtschaftswissenschaft Geldwesen(20)
Zoologie(29)

Mathematik Antiquariat Johannes Müller

(Le Clerc Sebastien.)
Pratique de la geometrie, sur le papier et sur le terrain. Avec un nouvel ordre & une methode particuliere. Paris, G. de Luyne 1674. Kl. 8°. 2 Bll., 139 S., 4 Bll., mit gest. Frontispiz, gest. Vign. u. 83 (fast ganzs.) Textkupfer, Ldr. d. Zt.
Vgl. Brunet III, 915, Poggendorff I, 1401, Kat. d. Ornamentstichslg. Berlin 4720 (alle E.A. v. 1669).- Sehr seltene 2. Ausgabe (über KVK nur 1 Ex. in Cambridge nachweisbar) des erstmals 1669 erschienen Werkes.- Le Clerc Sebastian (1637-1714) war Zeichner, Kupferstecher und Ingenieur-Geograph in Paris, später Prof. der Perspektive an der kgl. Malerakademie. Bemerkeswert sind die hübschen Kupfer des Verfassers; sämtliche geometrische Abbildungen sind unten mit reizenden Szenen (Landschaften, Ruinen, Gebäude, Genreszenen) verziert.- Titel mit hs. Besitzvermerk, tls. etw. fleckig, Rücken tls. ergänzt. # Very rare second edition (KVK lists only 1 copy in Cambridge).- Title with previous owner inscription, partly a bit stained, spine partly supplemented.
(mathematics)
Bestellnummer:B14224 EUR 650,00 / Bestellen

(Sterzinger von Siegmundsried Josef)
Lebensgeschichte des berühmten Mathematikers und Künstlers Peter Anichs eines Tyrolerbauers. Verfasset von einer patriotischen Feder. München, J. A. Crätz 1767. Kl. 4°. 5 Bll., 64 S., 2 Bll., mit gest. Porträt u. gest. Titelvignette, Brosch. d. Zt.
Holzmann-B. VI, 6371 - Hamberger-M. VII, 656 (dat. irrtüml. 1764) - ADB I, 465 (schreibt das Werk irrtüml. wie Holzmann-B. III, 944 Daniel Sternberg zu).- Erste Ausgabe der ersten Biographie Anichs, bereits ein Jahr nach seiem Tode erschienen.- Peter Anich (1723 - 1766) aus Oberperfuß begann erst 1751 Unterricht in Mathematik u. Astronomie zu nehmen. Neben Vermessungsinstrumenten, Sonnenuhren, Erd- und Himmelsgloben verfertigte Anich die erste genauere Karte von Tirol; sie gilt als eine der besten Landkarten jener Zeit (vgl. Lex. z. Gesch. d. Kartographie I, 17).- Etw. gebräunt u. braunfleckig, Umschl. fleckig u. mit Randläsuren, Rücken mit kl. Bezugsfehlstellen, breitrandiges, unbeschnittenes Exemplar.
(Tirol, mathematics)
Bestellnummer:B4424 EUR 320,00 / Bestellen

Arzt Wenzel
Practische Anleitung zur gründlichen und erleichterten Kopfrechenkunst, nebst einem großen Vorrathe von Beyspielen und einer ausserordentlichen Kopfrechnungs-Tabelle. Wien, Mechitaristen-Congregations-Buchdruckerei für den Verfasser 1837. 8°. X, 346 S., 2 Bll., mit 1 (mehrf. gef.) Tabelle, OBrosch.
Sehr seltene erste Ausgabe (über KVK nur 1 Exemplar in der Wienbibliothek nachweisbar).- "Das vorliegende Werk gehört zu den brauchbarsten und umfassendsten seiner Art" (Leitmeritzer Jahrb. f. Schullehrer, Bd. VI, 207).- Tls. gering braunfleckig, Ebd. mit kl. Läsuren, sonst schönes Exemplar mit dem bedruckten orig. Umschlag.
(mathematics)
Bestellnummer:B26643 EUR 160,00 / Bestellen

Baltzer Eduard
Pythagoras der Weise von Samos. Ein Lebensbild nach den neuesten Forschungen bearbeitet. Nordhausen, F. Förstemann 1868. 8°. VIII, 180 S., mit 1 (gef.) lithogr. Karte, blindgepr. Lwd. d. Zt. mit reicher Rverg. u. Rtit.
Erste Ausgabe, selten.- Mit Kapiteln u. a. über: Samos, Zoroaster, Sybaris, Kroton, Musik, Mathematik, Zahlensymbolik, Tarent.- Mit einer "Übersichts-Karte zum Leben des Pythagoras" (Mittelmeerraum mit Profil u. Detailkarte der Insel Samos).- Vorsatz mit mehrz. hs. Widmung v. Otto Freiherr von Lentsch; Karte etw. gebräunt, sonst sehr schönes Exemplar.
(mathematics)
Bestellnummer:B24917 EUR 110,00 / Bestellen

Belanger J. B.
Grundlehren der ebenen Trigonometrie, analytischen Geometrie, und Infinitesimal-Rechnung, sammt Anwendung der letztern auf die Bestimmung von Schwerpuncten und Schwungradien. Ein Inbegriff der wesentlichen Vorkenntnisse für das Studium der Mechanik, Hydraulik und Maschinenkunde. Deutsche Bearbeitung v. Bernhard Gugler. Stuttgart, Becher, 1847. 8°. 10, 181, (1) S. m. zahlr. Textfiguren, Lwd. d. Zt. mit Rtit.
Erste deutsche Ausgabe.- Der französische Mathematiker Jean-Baptiste-Charles-Joseph Bélanger (* 4. April 1790 in Valenciennes;   1874 in Neuilly-sur-Seine) war Professor an der École Centrale des Arts et Manufactures, an der École Polytechnique und an der École des Ponts et Chaussées.- Er arbeitete auf den Gebieten der Hydraulik und der Hydrodynamik.- Braunfleckig, Ebd. nur gering berieben.
(Analytische Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B20772 EUR 100,00 / Bestellen

Beutel Tobias
Neu vermehrter und corrigirter, Geometrischer Lust-Garten. Daran absonderlich eine herrl. schöne Geometrische Gallerie, mit lauter solvirten nutzb. Quaestionibus. 2 Tle. in 1 Band. 6. Auflage Leipzig, Tarnovius 1712-13. 8°. 12 Bll., 499 S.; 311 S. Mit gest. Front. u. zahlr. Holzschn.-Fig. im Text. Prgt. d. Zt.
Vgl. Bibl. Dt. Mus., Libri rari, 038 (2 frühere Ausg.) - ADB II, 587 ff. - Poggendorff I, 181. - Kleines, aber umfassendes Handbuch zum Feldmessen.- Etw. gebr., tls. stockfl. Vors. u. Front. verso von alter Hand beschrieben. Tit. im unt. Rand etw. knapp beschn.
(Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B15964 EUR 640,00 / Bestellen

Bion N(icolas).
Traité de la construction et des etudes principaux usages des instrumens de mathématique. Quatrième edition. Paris, Jombert & Nion 1752. 4°. 4 Bl., 448 S., 6 Bl. (d.l.w.) mit gest. Frontispiz, 1 gest. Porträt, 1 gest. Kopfvignette und 37 (gefalt.) Kupfertafeln. Ldr. d. Zt. mit reicher floral. RVerg. u. Rsch.
DSB II, 133. - Weil 19, 26. - Poggendorff I, 194. - Polak 842: "La meilleure édition de cet ouvrage." - "The best illustrated account of the scientific instruments in use at the beginning of the XVIIIth century, including the compass of proportion, surveying and astronomical instruments, the micrometer ..." (Weil).- Die Tafeln zeigen geometrische Figuren, astronomische Meßgeräte, geogätische und optische Instrumente sowie eine Karte des "Golfe de Gascogne".- Innendeckel mit Exlibris, tls. leicht braunfleckig, der dekorative Einband berieben, insges. schönes Ex.
(mathematics)
Bestellnummer:B20241 EUR 1100,00 / Bestellen

Bolyai Janos (Johann)
Absolute Geometrie. Bearbeitet von J. Frischauf. Leipzig, B. G. Teubner 1872. 8°. XII, 96 S.- Angeb.: Frischauf J(ohannes)., Elemente der absoluten Geometrie. Leipzig, B. G. Teubner 1876. VI, 142 S., Hlwd. d. Zt. mit Rtit.
Poggendorff III, 156 u. 478 - Dibner 116 Anm. - vgl. DSB II, 271.- Sehr seltene, erste deutsche Ausgabe von János Bolyai s Essay über den nicht-euklidischen Raum. Das einzige zu seinen Lebzeiten publizierte Werk war 1832 als Anhang ("Appendix scientiam spatii absolute veram exhibens") zum Tentamen seines Vaters Farkas erschienen. "In the 26 page appendix to the mathematic work of his father, the young Bolyai established a generalised system of geometry free of Euclidian premises of the parallel-axiom" (Dibner). Die vorliegende deutsche Ausgabe besorgte der Grazer Mathematiker, Astronom und Alpinist Johannes von Frischauf (1837- 1924), bekannt für seine Erweiterung der Gaußschen trigonometrischen Messungen und einer von ihm entwickelten Kartenentwurfslehre. Hier angebunden seine neue überarbeitete Ausgabe von 1876.- Papierbedingt leicht gebräunt, Rücken etw. ausgebliechen, sonst sehr gutes Exemplar. # Rare first German edition of Bolyai s "Appendix Scientiam Spatii Absolute Veram exhibens" in the translation of the Austrian mathematician Johannes Frischauf; bound together with his new revised edition of 1876.- Lightly browned, otherwise very good copy bound in contemporary half cloth.
(mathematics)
Bestellnummer:B25911 EUR 2200,00 / Bestellen

Chapelle (Jean-Baptiste) de La
Abhandlung über die Kegelschnitte über verschiedene andere krumme Linien und der Cycloide nebst einer practischen Anwendung derselben auf Künste und Wissenschaften. Nach dem französischen vom Karlsruhe, M. Macklot 1791. 8°. 4 Bll., 520 S., 24 S. (Inhalt), mit 11 (gefalt.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Rfileten u. Rsch.
Vgl. Poggendorff I, 1338 - ADB II, 788.- Erste deutsche Ausgabe (die franz. Originalausgabe "Traité des sections coniques et autres courbes anciennes" war 1750 in Paris erschienen).- Der französische Mathematiker Jean-Baptiste de La Chapelle (1710-1792) veröffentlichte mehrere Mathematikbücher und war verantwortlich für die Beiträge zur Mathematik in der Enzyklopädie von D Alembert. Er war der Erfinder des Wortes "scaphandre" (Taucheranzug).- Der Übersetzer und Bearbeiter Johann Lorenz Böckmann war Mathematik- u. Physikprofessor in Karlsruhe, wo er mehrere physikal. Entdeckungen. So war er einer der Ersten in Deutschland, der mit der optischen Telegrafie experimentierte und damit zu den wichtigen Vorreitern der neuen Nachrichtentechnik zählen. 1794 übermittelte Böckmann dem Markgrafen von Baden mittels eines optischen Telegrafen Glückwünsche zu seinem Geburtstag.- Titelränder etw. gebräunt, sonst nur gering gebräunt od. braunfleckig, Ebd. etw. berieben u. fleckig, insges. gutes Exemplar.
(Conic sections, Geometry, mathematics)
Bestellnummer:B26231 EUR 480,00 / Bestellen

Chelucci Paolino
Institutiones Analyticae, earumque usus in geometria, cum appendice de constructione problematum solidorum. Wien, J. Th. Trattner 1761. 4°. 6 Bll., 368 S., 10 Bll., mit 4 (gef.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit Rsch. u. reicher Rverg.
Giese 497 - Riccardi 346.- Erste im deutschsprach. Raum erschienene Ausgabe (erstmals 1738 in Rom).- Der italienische Mathematiker Paolino Chelucci (1682-1754), Mitglied im Piaristenorden, war Lehrer im Gymnasium in Luca.- Etw. gebräunt u. tls. gering braun- od. wasserfleckig, Ebd. berieben
(Darstellende Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B23902 EUR 280,00 / Bestellen

Clavius Christophorus
Opera mathematica V tomis distributa. Ab auctore nunc denuo correcta, et plurimis locis aucta. 5 Teile in 4 Bänden. Mainz, Anton Hierat und Reinhard Eltz 1611-1612. Fol. 3 Bll., 638 S., 248 S., 2 Bll. (d.l.w.); 230 S., 7 Bll., 78 S., 3 Bll., 181 S., 1 w.Bl., 4 Bll., 317 S., 10 Bll.; 4 Bll., 552 S., 6 Bll., 59 S., 240 S., 2 Bll.; 6 Bll., 596 S., 14 Bll. (d.l.w.), 122 S. 1 w.Bl., 59 S., 23 S., mit Kupfertitel und sehr zahlreichen schematischen Textholzschnitten. Blindgeprägte Schweinslederbände d. Zt. über Holzdeckeln mit 6 (statt 8) intakten Messingschließen.
DSB III, 312 - ADB IV, 299 - De Backer-S. II, 1222f.- Erste Ausgabe der fünfbändigen Gesamtausgabe der Schriften des Mathematikers und Jesuitenpaters Christophorus Clavius (1538-1612). Er erlangte vor allem durch die von ihm durchgeführte Reform zum Gregorianischen Kalender Berühmtheit und erhielt von seinen Zeitgenossen den ehrfurchtsvollen Beinamen "Euklid des 16. Jahrhunderts".- Die Ausgabe erschien als Vermächtnis kurz vor seinem Tod und enthält das gesamte mathematische Wissen der damaligen Zeit. Mit umfangreichen Kapiteln (zumeist mit eigenen Titelblättern) über Geometrie, Arithmetik und Algebra, ferner über Zeitmessung, Kalendarien sowie einem Kommentar zur Geometrie des Euklid: "Im ersten Buche gibt er Commentare zu Euklid und Theodosius, bespricht die trigonometrischen Functionen Sinus, Tangente und Secante, sowie die ebene und sphärische Trigonometrie; im zweiten Buche behandelt er die praktische Geometrie, die praktische Arithmetik und Algebra; im dritten Buche gibt er die Commentare zu der Sphäre des Sacrobosco und beschreibt das Astrolabium; im vierten Buche sind enthalten acht Abschnitte Geometrie, dann behandelt er die Verfertigung und den Gebrauch der Sonnenuhren und begründet die Theorie derselben; das fünfte Buch gibt ... die Reformen des Kalenders. Von besonderer Wichtigkeit ist das dritte Buch, in welchem er Partei gegen die Copernicanischen Lehren nimmt. Er hält es für unmöglich, daß, wie Copernicus lehre, die Erde mehrere Bewegungen gleichzeitig haben könne und schreibt doch später selbst dem Monde sechs Bewegungen zu ... Er untersucht ferner, in welcher Jahreszeit Gott die Welt geschaffen habe, wofür er den Frühlingsanfang festsetzt. Die Sonnenfinsterniß bei Christi Geburt läßt er dadurch entstehen, daß Gott den Mond rückwärts geschoben habe. Um Anhänger der Kirche zu sein und keine Deutung der heiligen Bücher zuzulassen, verfällt er in seinen theoretischen Ansichten vollständig in Irrthümer und stellt eine Menge absurder Behauptungen auf. Trotz seiner großen Gelehrsamkeit hat er die Astronomie nicht gefördert und die durch Copernicus aufgestellte Lehre in keiner Weise aufhalten können" (ADB).- Es fehlt in Band I die Lage B (S.13-24). Kupfertitel mit kleinem Einriss im unteren Rand sowie hs. Besitzeintrag, einige Titel ebenfalls mit hs. Eintrag. Etwas gebräunt sowie braun- oder stockfleckig, zahlreiche Lagen in Band IV und V stärker betroffen, die hinteren Lagen von Band I auch mit etwas schwächerem Wasserrand. Ein Blatt in Band IV mit Eckabriss (geringer Textverlust), ein weiteres Textblatt mit unbedeutendem Eckabriss im weißen Rand. Exemplar aus der Klosterbibliothek Bildhausen in Unterfranken, mit entsprechendem montierten Exlibris sowie hs. Besitzeinträgen. Die schweren Klostereinbände mit Rollenstempeln sowie einer allegorischen Darstellung der Fortuna in den Mittelplatten etw. fleckig und berieben, Ecken etwas bestoßen.- Als einheitlich gebundenes Exemplar mit allen fünf Teilen sehr selten. # Christopher Clavius S. J. (1537 - 1612) was a German mathematician and astronomer. Renowned as a teacher and writer of textbooks, Clavius was particularly active in the reform of the Gregorian calendar. First edition of the collected works, "Opera Mathematica", five volumes bound in 4.- The first volume contains his commentaries on Euclid and the "Spheric” of Theodosius. The second volume contains his works on algebra and geometry and the third volume contains a commentary on Saroboscoís "Sphae
(mathematics)
Bestellnummer:B25533 EUR / Bestellen

Descartes R(ene).
Opuscula posthuma physica et mathematica. Amsterdam, P. & J. Blaeu für Janssonius-Waesberge, Boom & Goethals 1704. 4°. 5 Bll. 90 (recte 70)S. 1 Bl.; 51 S.; 1 Bl. 20 S. 2 w.Bll.; 1 Bl. 79 S.; 23 S.; 18 S.; 1 Bl., mit zahlr. Holzschnitten u. Figuren im Text, Prgt. d. Zt.
Roller-G. I, 313 - vgl. Guibert 221.- Nachdruck der Ausgabe von 1701 beim gleichen Verleger.- Enth.: 1. Mundus sive dissertatio de lumine. 2. Tractatus de mechanica. 3. N. Poissonii Elucidationes physicae in Cartesii musicam. 4. Regulae ad directionem ingenii. 5. Primae cogitationes sirca generationem animalium. 6. Excerpta ex Mss. R. Des-Cartes.- Titel gestempelt, braunfleckig, Ebd. etw. berieben u. bestoßen.
(mathematics)
Bestellnummer:B14861 EUR 780,00 / Bestellen

Escherich G. V. / Weyr Em. (Hrsg.)
Monatshefte für Mathematik und Physik. I. Jahrgang. Wien, Manz 1890. 8°. IV, 484 S., Hldr. d. Zt. mit Rtit.
Kirchner 21541.- Seltener erster Jahrgang der nur bis 1902 erschienen Zeitschrift. Enth. zahlr. Beiträge, u.a.: Ameseder A., Grundzüge einer rein geometrischen Theorie der Collineationen und Reciprocitäten; Czuber E., Zur Theorie der Beobachtungsfehler; Haubner J., Über Strombrechung in flächenförmigen Leitern; Küpper C., Die Schraubenbewegung, das Nullsystem und der lineare Complex; Puchta A., Loxodromen und kürzeste Linien auf dem Kreisring; Waßmuth A., Über die Anderung der specifischen Wärme mit der Temperatur.- Vorsatz u. Titel gestempelt, Ebd. etw. berieben u. mit kl. Bibliotheksaufkleber.
(mathematics)
Bestellnummer:B18070 EUR 85,00 / Bestellen

Euclid
Die ersten sechs Bücher. Von den Anfängen und Fundamenten der Geometrieae. Deutsch von Sebastian Kurz. Nürnberg u. Amsterdam, W. Janß 1618. 8 Bll., 236 S., 1 Bl., mit zahlr. geometrischen Holzsch.-Illustrationen, Prgt. d. Zt. mit Streicheisenverz. u. floralen Mittel- und Eckmotiven auf Vorder- u. Rückendeckel.
Graesse II, 513.- Deutsche Ausgabe der ersten 6 Bücher der 13 Bücher umfassenden "Stoicheia", welche eine Zusammenfassung der Lehren des Euklid und seiner Vorgänger darstellen.- Titel mit Braunfleck, tls. gering wasserrandig, Ebd. fleckig.
(mathematics)
Bestellnummer:B7448 EUR 1100,00 / Bestellen

Euclid
Elementi d Euclide. 2 Bände: Bd. 1. Elementi piani, e solidi d Euclide. All illustrissimo signor cavaliere Niccolo Martelli.- Bd. 2. Quinto libro degli elementi d Euclide ovvero scienza universale dell eproporzioni spiegata colla dottrina di Galileo. Con nuov ordine distesa, e pubblicata da Vincenzo Viviani ultimo suo discepolo. Florenz, B. Paperini 1734. 8°. LXVIII, 303 S.; 460 S., mit 2 Holzschn.-Titelvign. zahlr. Holzschn.-Fig. im Text, Prgt. d. Zt. mit hs. Rtit.
Riccardi I/2, 628.- Sehr seltene Ausgabe.-Vincenzo Viviani (1622-1703) wurde 1639 mit Unterstützung des Großherzogs der Toscana Mitarbeiter von G. Galilei. "Nach desen Tod verfaßte er die erste Biographie des berühmten Physikers, wandte sich dann aber dem Studium der antiken Geometrie zu... und rekonstruierte Schriften von Euclid u. Archimedes und gab sie heraus." (Lex. bedeutender Mathematiker S.478).- Tls. etw. braunfleckig, Titel v. Bd. 2 verso mit Exlibris, Rücken mit wenige kl. Wurmgänge. # Con molte figure incise.
(mathematics)
Bestellnummer:B21871 EUR 950,00 / Bestellen

Fakenhofen Karl Baron v.
Sammlung gemeinnütziger Vortheile und Erleichterungen im Rechnen, bey Geometrischen, Stereometrischen, Hydraulischen, Mechanischen,... betreffenden Aufgaben. Würzburg, Selbstverlag d. Verfassers 1802. 8°. 2 Bll., 137 S., Ldr. d. Zt. mit Rsch. u. reicher Rvg.
Sehr selten (über KVK nur 1 Ex. in UB Augsburg zu ermitteln).- Sehr schönes Exemplar.
(Pädagogik, Schulwesen, mathematics)
Bestellnummer:B14774 EUR 340,00 / Bestellen

Galgemair Georg
Organon logicon (gr.)... Kurtzer gründtlicher, warhaffter, gebesserter und vermehrter Underricht, Zuberaitung und gebrauch, deß Circkels Schregmeß, und Linial in wahrer proportion schöne Mathematische Kunststuck, durch unglaubliche behende Vortail an die Hand gebendt... vermehrt, durch... Joannem Remelium... anjetzo aber zum virttenmal auffgelegt und gedruckt. Augsburg, Johannes Weh 1655. 4°. 3 Bll., 128 S., mit Kupfertitel, zahlr. Holzschnitten im Text u. 4 (gefalt.) radierte Tafeln, Prgt. d. Zt.
VD17 23:323920V - vgl. Kat. d. Ornamentstichslg. Berlin 1716 - nicht bei Honeyman u. Poggendorff.- Erstmals 1610 in Lauingen erschienene, häufig aufgelegte und dennoch vollständig nur selten aufzufindende Schrift über Verbesserungen am Proportionalzirkel. Dessen Erfindung hatte 1606 Galileo für sich in Anspruch genommen, ohne seinem tatsächlichen Urheber - Guidobaldo del Monte - Erwähnung zu tun. Im Text zahlreiche schematische und figürliche Darstellungen, die Falttafeln veranschaulichen Möglichkeiten der problematischen Gradeinteilung des Gerätes.- Etw. gebräunt und stockfleckig, die Tafeln auf besserem Papier und sauber.
(Zirkel, Mathematik, GeometrieÊmathematics)
Bestellnummer:B26670 EUR 2200,00 / Bestellen

Gregory Olinthus
Mathematik für Praktiker oder Sammlung von Grund- und Lehrsätzen, Regeln und Tafeln aus den verschiedenen Theilen der reinen und angewandten Mathematik, ein Hand- und Lehrbuch für technische Anstalten, für Feldmesser, Architekten, Mechaniker, Techniker usw. Aus dem Englischen übersetzt vom M. Drobisch . Zweite Auflage. nach der zweiten Originalauflage durchgesehen und verbessert von J. A. Hülse. Leipzig, Baumgärtner. 1834. 8°. XVI, 468 S., 4 Bll., mit 3 Kupfertafeln und 240 Holzschnitten, Hlwd. d. Zt. mit Rtit.
Olinthus Gilbert Gregory (1774-1841) war Mathematikprofessor an der Royal Military Academy in Woolwich. Er war einer der Begründer der Royal Astronomical Society.- Die englische Originalausgabe war erstmals 1825 unter dem Titel "Mathematics for Practical Men" in London erschienen.- Die Tafeln zeigen u.a. eine Dampflokomotive, sowie Dampfmaschinen von Fenton, Murray und Woods.- Innendeckel mit Exlibris, leicht gebräunt u. tls. etw. braunfleckig, Ebd. gering berieben, gutes Ex.
(mathematics)
Bestellnummer:B20130 EUR 180,00 / Bestellen

Hocker Johann Ludwig
Einleitung zur Erkenntniß und Gebrauch der Erd- und Himmels-Kugel, auf das deutlichste und leichteste in Frag und Antwort also eingerichtet. Nürnberg, P. C. Monath 1734. 4°. 7 Bll., 179 S., 2 Bll., 130 S., 3 Bll., mit gest. Frontispiz u. 10 (gefalt.) altkolor. Kupfertafeln, Prgt. d. Zt. mit hs. Rtit.
Houzeau-L. I, 9750 - Poggendorff I, 1117 - Bibl. Dt. Museum, Libri rari 136 - Zinner, Astronomische Instrumente 384.- Erste Ausgabe.- Johann Ludwig Hocker (1670-1746) war Professor am Heilsbronner Gymnasium und Liebhaber der mathematischen Wissenschaften. "Der vorliegende Band entstand auf Initiative des Verlegers Monath, der Hocker ein Manuskript des verstorbenen Nürnberger Astronomen Johann Leonhard Rost über deníUnterricht von dem Globo Coelesti und seinen Gebrauchí gegeben hatte, damit dieser noch den Teil über den Gebrauch des Erdglobus abfassen sollte" (Zögner, Die Welt in Händen S.106f. ausführl.).- Mit schönen altkolorierten Darstellungen von Globen, Armillarsphären, u.ä.- Hint. Innendeckel mit kl. Wurmspuren, sonst ausgezeichnetes Exemplar. # Rare first edition.- Handbook on terrestrial and celestial globes with engraved frontispiece and 10 (folded) old-colored copper plates.- The first part deals with terrestrial globes and the second part, without additional title-page but with a different pagination, treats celestial globes.- The plates with globes, armillary sphere, geometrical diagrams, etc.- Very nice copy bound in contemporary vellum.
(mathematics)
Bestellnummer:B25974 EUR 2200,00 / Bestellen

Hornyay A.
Elementa matheseos purae in usus auditorum suorum. 2 Bde. in 1 Band. Klausenburg, Druckerei des königl. Lyzeums 1836-37. 8°. 2 Bll., 176 S., 1, 1 Bl., 184 S., 1 Bl., mit 4 (ausfaltbaren) Kupfertafeln. Hldr. d. Zt. mit Rvg.
Seltener Siebenbürger Druck.- Bibliographisch von mir nicht nachweisbar, auch über den Verfasser ist nichts bekannt. - Laut Titel war Hornyay Mathematikprofessor am Lyzeum in Klausenburg. - Leicht gebräunt, tls. etw. fleckig, Ebd. etw. berieben und bestoßen.
(Siebenbürgen, Cluj-Napoca, Rumänien, mathematics)
Bestellnummer:B20888 EUR 480,00 / Bestellen

Hulsius Levinus
Beschreibung und Unterricht deß Jobst Burgi Proportional Circkels, dadurch mit sonderlichem vortheil ein jegliche Rechte oder Circkel Lini, all fläche, Landcarten, augenscheinen, Vestungen, Gebäw, ein Kugel mit den fünff regularibus, auch alle irregularia corpora, &c. bequem können zertheilt, zerschnitten, verwandelt, vergrössert und verjüngert werden. Frankfurt a, M., L. Hulsius 1607. 4°. 29 S., 1 Bl., mit Titelkupfer, 1 Textkupfer u. 15 (2 gef.) Kupfertafeln, mod. Pbd.
VD17 23:257303X - Libri rari 142 (gibt nur 14 Tafeln an) - vgl. Volkerts 7.6 - Poggendorff I, 335.- "Dritter Tractat der Mechanischen Instrumenten".- Levin Hulsius wollte in 15 Abhandlungen sämtliche damals mechanische Instrumente beschreiben; bis zu seinem Tod sind jedoch nur vier Abhandlungen erschienen.- Der vorliegende Traktat über den Reduktionszirkel (damals noch "Proportionalzirkel" genannt) erschien laut Folkerts erstmals 1604 und wurde bereits 1606 zum zweitenmal aufgelegt (das Interesse an der Materie war wegen des Prioritätenstreits zwischen Bürgi und Galilei recht hoch).- Die Tafeln num. 1 und 3-15 (2 Tafeln mit Nr.11, nach Vergleich mit dem Exemplar im Deutschen Museum so komplett).- Nur leicht gebräunt.
(Zirkel, Mathematik, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B7431 EUR 1250,00 / Bestellen

Huther Paul
Anfangsgründe der Geometrie vorzüglich zum Gebrauche an technischen Schulen. Regensburg G. J. Manz 1838. 8°. 1 Bl., IV, 151 S., 1 Bl., mit 6 (gef.) lithograph. Figurentafeln. Marmor. Pbd.d.Zt. mit Rsch.
Paul Huther war Lehrer an der Gewerbeschule in Regensburg.- Titel recto u. verso gestempelt, Einband u. Rücken leicht berieben und bestoßen, Rücken mit kl. Bibliothekaufkleber.
(Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B7028 EUR 40,00 / Bestellen

Jahn G. A.
Sammlung von Formeln und Gleichungen aus der Elementargeometrie und Trigonometrie. Für Lehrer und Schüler der Mathematik und Physik, zum steten Gebrauch in der Praxis. Leipzig Baumgärtner 1843. 8°. XII, 250 S., 1 Bl., mit 13 Holzschnitten. Pbd.d.Zt. mit Rsch.
Enth.: Planimetrie (20 Tafeln); Stereometrie. Die regelmäßigen Körper. (20 Tafeln); Ebene Trigonometrie (4 Tafeln); Sphärische Trigonometrie (3 Tafeln); sowie im Anhang Wechselseitige Verwandlung von acht dem Flächeninhalt nach gleich großen regelmäßigen Figuren.- Titel gestempelt, Einband leicht berieben und bestoßen, Rücken am Kopf mit kl. Einriß u. mit Bibliothekaufkleber.
(mathematics)
Bestellnummer:B7027 EUR 36,00 / Bestellen

Krüger Johann Gottlob
Anmerckungen über des Freyherrn von Wolffens Auszug aus der Rechenkunst zum Gebrauch seiner Zuhörer entworffen. Zweyte vermehrte Auflage. Halle a. d. Saale, C. H. Hemmerde 1751. 8°. 8 Bll., 168 S., mit einigen Rechenbeispielen, mod. Pbd. mit altem Buntpapierbezug.
ADB XVII, 231 - Poggendorf I, 1322.- J. G. Krüger (1715-1759) war Prof. f. Medizin in Halle u. ab 1750 in Helmstedt, wo er auch Physik u. Experimentalchemie lehrte. Seine Anmerkungen beziehen sich auf das mehrfach aufgelegte Werk v. Christian Wolff, "Auszug aus den Anfangs-Gründen aller Mathematischen Wissenschaften".- Nur gering fleckig, sonst gutes Ex.
(mathematics)
Bestellnummer:B20786 EUR 220,00 / Bestellen

Le Clerc Sebastien
Pratique de la geometrie, sur le papier et sur le terrain: ou par une methode nouvelle & singuliere l‘on peut avec facilité & en peu de temps se perfectionner en cette science. Paris, C. Jombert 1716. 8°. 3 Bll. 96 S. 3Bll. mit gest. Frontispiz, nahezu ganzs. Widmungskupfer u. 82 Kupferstiche auf 45 Tafeln, Ldr. d. Zt. mit Rsch. u. Rvg.
Vgl. Brunet III, 915, Poggendorff I, 1401 u. Kat. d. Ornamentstichslg. Berlin 4720 (alle E.A. v. 1669).- Le Clerc Sebastian (1637-1714) war Zeichner, Kupferstecher und Ingenieur-Geograph in Paris, später Prof. der Perspektive an der kgl. Malerakademie. Bemerkeswert sind die hübschen Kupfer des Verfassers; sie gehören zu den reizvollsten Beispielen der wissenschaftlichen Barockillustrationen, sämtliche geometrische Abbildungen sind unterhalb mit reizenden Szenen (Landschaften, Ruinen, Gebäude, Genreszenen) verziert, die noch den Einfluß von Callot verraten. "One of the most attractive little mathematical works ever published" (Hofer 55).- Innendeckel mit Exlibris, tls. leicht gebräunt od. fleckig, Ebd. leicht berieben.
(Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B16581 EUR 650,00 / Bestellen

Lechner Johann Baptist
Facillima artis arithmeticae methodus, Das ist: Sehr leichter Unterricht und Lehr-Art, der höchst-nothwendigen und nutzbaristen Rechen-Kunst. Dieses Werklein bestehet in allen nothwendigen, und bestens erklärten Regeln und Exempeln. Alles ausführlich zusammen gestellt, verbessert, und zum drittenmal in den Druck gegeben. Augsburg, M. Wolff 1733. 8°. 423 S., 2 Bll., roter Ldr. d. Zt. mit reicher Rücken- u. Deckelvergoldung, Rsch. u. Innenkantenvergoldung.
Vgl. Georgi II, 399.- Dritte Ausgabe (EA v. 1719) des beliebten Rechenbuches.- Mit einer "Zugab etwelcher Zahlen zu unterschiedlichen Uhren" (S. 394-420).- Leicht gebräunt, tls. etw. finger- u. braunfleckig, der dekorative Ebd. etw. berieben, Rücken mit kl. Wurmspuren. # Third edition of a very popular introduction to arithmetics with numerous practical applications and at the end a section on clocks (pp. 394-420).-
(mathematics)
Bestellnummer:B24229 EUR 180,00 / Bestellen

Leibniz Gottfried Wilhelm
Theodicee, das ist, Versuch von der Güte Gottes, Freyheit des Menschen, und vom Ursprunge des Bösen, bey dieser fünften Ausgabe durchgehends verbessert, auch mit verschiedenen Zusätzen und Anmerkungen vermehrt von Johann Christoph Gottscheden. Statt einer Einleitung ist die Fontenellische Lobschrift auf den Herrn von Leibniz von neuem übersetzt. Hannover u. Leipzig, N. Förster Erben 1763. 8°. 11 Bll., 112 S., 908 S., 21 Bll., mit gest. Titelporträt u. 1 gef. Kupfertafel, Hlwd. mit Rtit. d. 19. Jhdts.
Ravier 470 - vgl. Goedeke III, 361, 34 u. Faber du Faur I, 1540.- Fünfte deutsche (erstmals v. Richter 1720 übersetzt), die zweite von Gottsched bearbeitete Ausgabe.- Die Kupfertafel zeigt die von Leibnitz erfundene Rechenmaschine.- Enth. auch den Aufsatz über die "Rechnung mit Null und Eins", eine Beschreibung des von ihm entdeckten binären Zahlensystems, die Grundlage der heutigen Computertechnik.- Leicht gebräunt u. tls. gering braunfleckig, Ebd. leicht berieben, insges. schönes Ex.
(Computer, Wissenschaftliche Instrumente, mathematics)
Bestellnummer:B18813 EUR 700,00 / Bestellen

Leibniz Gottfried Wilhelm
Theodicee, das ist, Versuch von der Güte Gottes, Freyheit des Menschen, und vom Ursprunge des Bösen, bey dieser vierten Ausgabe durchgehends verbessert, auch mit verschiedenen Zusätzen und Anmerkungen vermehrt von Johann Christoph Gottscheden. Statt einer Einleitung ist die Fontenellische Lobschrift auf den Herrn von Leibniz von neuem übersetzt. Hannover u. Leipzig, N. Förster Erben 1744. 8°. 12 Bll., 64 S., 843 S., 26 Bll., mit gest. Titelporträt u. 1 gef. Kupfertafel, Hldr. d. Zt. mit Rverg. u. Rsch.
Ravier 421 - Goedeke III, 361, 34 - Faber du Faur I, 1540 - Kistner-Seebaß 517.- Erste Ausgabe der Gottsched`schen Übersetzung (insges. 4. deutsche Ausg.) "Diese deutsche Ausgabe, eines der einflußreichsten und wichtigsten Werke des Hochbarock gehört zu den größten Verdiensten Gottscheds, der die bereits von dem Leipziger Professor Richter gründlich verbesserte, erste deutsche Übersetzung von 1720 nochmals getreu revidierte" (Kistner-S.).- Die Kupfertafel zeigt die von Leibnitz erfundene Rechenmaschine; das Porträt gest. v. C. F. Boetius nach G. Leygebe.- Enth. auch den Aufsatz über die "Rechnung mit Null und Eins", eine Beschreibung des von ihm entdeckten binären Zahlensystems, die Grundlage der heutigen Computertechnik.- Titel mit hs. Besitzvermerk, nur gering fleckig, oberes Kapital etw. besch.
(Computer, Wissenschaftliche Instrumente, mathematics)
Bestellnummer:B22993 EUR 800,00 / Bestellen

Maclaurin Colin
Expositio philosophiae Newtonianae desumpta ex editione Parisina D. Lavirotte ac dein in latinum conversa. Wien, J. T. Trattner 1767. 8°. 3 Bll., XXXII, 1 Bl., 493 S., 1 Bl., mit 6 (gefalt.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit Rsch. und Rverg.
Nicht in Giese (auch kein Exemplar in der ÖNB nachweisbar) - vgl. Poggendorff II, 6.- Lateinische Ausgabe nach der von Lavirotte 1749 in Paris erschienen französischen Ausgabe von "An Account of Sir Isaac Newton s Philosophical Discoveries" London 1748.- Zu Beginn mit einer Biographie des britischen Mathematikers Colin Maclaurin (* Februar 1698 in Kilmodan, Argyllshire, Schottland;   14. Juni 1746 in Edinburgh). Er verfasste 1742 sein wichtigstes Werk "A treatise of fluxions", einer der ersten systematischen Darstellungen von Newtons Infinitesimalrechnung.- Exlibris auf vorderem Innendeckel, etw. braunfleckig, die ersten vier Blätter im unteren weißen Rand mit Läsuren durch Wurmfraß, der schöne Ebd. etw. berieben.
(mathematics)
Bestellnummer:B25787 EUR 360,00 / Bestellen

Mako (v. Kerek Fede) Paul
Compendiaria matheseos institutio quam in usum auditorum philosophiae elucubratus est. 3. Ausgabe. Wien, J. Th. Trattner 1771. 8°. 383 S., mit 10 (gef.) Kupfertafeln, Pbd. d. Zt.
Giese, Trattner 1172 - De Backer-S. V, 390, 6 - vgl. Poggendorff II, 21 (E.A. v. 1764).- Der Ungar Paul Mako de Kerek Gede (1723 - 1793) war zuerst Lehrer der Logik u. Metaphysik in Tyrnau, dann Prof. der Mathematik u. Physik am Theresianum in Wien.- Titel gestempelt, tls. etw. stockfleckig, Ebd. berieben u. bestoßen.
(mathematics)
Bestellnummer:B7831 EUR 180,00 / Bestellen

Malaise Ferdinand
Theoretisch-practischer Unterricht im Rechnen zunächst für die niederen Classen der Regimentsschulen der Königl. Bayer. Infanterie und Cavalerie und zum Gebrauche Jener, die sich über die Gründe beim Rechnen selbst unterrichten wollen. München, Selbstverlag d. Verfasser 1842. 8°. VII, 1 Bl., 404 S., mit 2 (mehrf. gef.) lithogr. Tafeln, Goldschnitt, blindgepr. Ldr. d. Zt. mit Goldfil., Rverg. u. Rtit.
Erste Ausgabe.- Seltenes Lehrbuch für den Mathematikunterricht.- Der bayerische General Ferdinand Malaisé, seit 1862 Ritter von Malaisé (* 23. Februar 1806 in Linz am Rhein;   29. Juni 1892 in München) war Prof. der Mathematik und Erzieher von König Ludwig III. sowie seinem Bruder Prinz Leopold von Bayern.- Kaum fleckig, schön gebundenes Exemplar aus der Bibliothek des Herzog Max in Bayern.
(mathematics)
Bestellnummer:B24388 EUR 140,00 / Bestellen

Malaise Ferdinand
Theoretisch-practischer Unterricht im Rechnen zunächst für die Schulen der Königl. Bayer. Armee und zum Gebrauche Jener, die sich über die Gründe beim Rechnen selbst unterrichten wollen. Zweite durchgesehene und vermehrte Auflage. München, Selbstverlag d. Verfasser 1847. 8°. XI, 466 S., mit 3 (mehrf. gef.) Tafeln, Goldschnitt, Ldr. d. Zt. mit Goldfil., Rverg. u. Rtit.
Erstmals 1842 erschienen.- Seltenes Lehrbuch für den Mathematikunterricht.- Der bayerische General Ferdinand Malaisé, seit 1862 Ritter von Malaisé (* 23. Februar 1806 in Linz am Rhein;   29. Juni 1892 in München) war Prof. der Mathematik und Erzieher von König Ludwig III. sowie seinem Bruder Prinz Leopold von Bayern.- Tls. etw. braunfleckig, sonst schön gebundenes Exemplar aus der Bibliothek des Herzog Max in Bayern.
(mathematics)
Bestellnummer:B24387 EUR 120,00 / Bestellen

Mathematikunterricht
Elementa arithmeticae, geometriae et algebrae. Ad usum scholarum Austriacarum. Veneunt una cum Tabulis septem 16. Crucif. Wien, Joh. Thom. Edler von Trattner 1788. 8°. 2 Bll., 180 S., mit 7 gef. Kupfertafeln, Pbd. d. Zt. mit hs. Rsch.
Nicht in Giese (vgl. Giese 1683 Ausg. 1780).- Seltenes Lehrbuch der Mathematik für östereichische Schulen, seit 1780 erschienen.- Nur gering fleckig, Ebd. etw. berieben u. angestaubt.
(mathematics)
Bestellnummer:B24131 EUR 150,00 / Bestellen

Mayer Andreas Christian
Erste Gründe zur Feldmeßkunst für junge Leute die sich diesem Geschäfte widmen wollen. 2. verm. Auflage Nürnberg, Schneider u. Weigel 1808. 8°. 4 Bll., 87 S., mit 9 (gefalt.) Kupfertafeln, Pbd. d. Zt.
Sehr selten (kein Ex. über KVK nachweisbar !).- Laut Einleitung erstmals 1782 erschienen (auch von dieser Ausg. kein Ex nachweisbar).- Die Tafeln zeigen geometrische Figuren sowie einen "Plan der Neustadt am Monager Strom mit allen dazu gehörigen Dorffschaften wie solcher durch Quadrate verkleinert werden kann".- Titel gestempelt, etw. gebräunt, tls. stockfleckig, Ebd. etw. berieben.
(Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B22206 EUR 420,00 / Bestellen

Meinert Friedrich
Anfangsgründe der Feldmeßkunst. Halle, Renger 1794. 8°. 6 Bll., 422 S., 6 Bll., mit 6 (1 altkol.) gefalt. Kupfertafen, Ppd. d. Zt. mit hs. Rtit.
Poggendorff II, 104.- Erste Ausgabe.- Friedrich Meinert (1757-1828) war Professor der Philosophie an der Universität Halle und verfasste mehrere einschlägige Lehrbücher.- Die kolorierte Tafel betitelt: "Oeconom. Chartencharaktere"; die anderen Tafeln mit Darstellungen von Instrumenten (darunter auch Meinert`s Meßapparat) sowie mit geometr. u. chorograph. Figuren.- Titel mit Lacksiegel, tls. etw. braunfleckig, Tafeln tls. etw. fleckig od. wsserrandig, Ebd. etw. fleckig u. berieben.
(Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B24660 EUR 500,00 / Bestellen

Müller Daniel Ernst,
Die Monokratie, das Grundprinzip des Organischen im Natur- und insbesondere im Menschen-Leben, und dessen allgemeinste mathematische Formel. 2 Tle. in 2 Bänden. Aschaffenburg, J. Hembt bzw. A. Wailand 1858-59. 8°. 2 Bll., 30 S.; 32 S., mit 1 (gef.) Kupfertafel, Goldschn., Pbde. d. Zt.
Seltene Schrift, vollständig in 2 Abteilungen.- Behandelt "Die allgemeinste mathematische Formel des Grundprincips des Organischen in dem Natur- und Menschen-Leben - die Formel für die Quadratur des Kreises".- Der Aschaffenburger Unternehmer Daniel Ernst Müller, 1797-1868 war 1848/1849 Mitglied der Deutschen Nationalversammlung in Frankfurt am Main und in den folgenden Jahren gehörte er dem Landrat von Unterfranken an. Seine letzten Lebensjahre widmete er Sozialstudien und literarischer Arbeit.- Tls. etw. braunfleckig.
(mathematics)
Bestellnummer:B24393 EUR 220,00 / Bestellen

Obenrauch Ferdinand Josef
Geschichte der darstellenden und projectiven Geometrie mit besonderer Berücksichtigung ihrer Begründung in Frankreich und Deutschland und ihrer wissenschaftlichen Pflege in Österreich. Brünn, Carl Winiker 1897. Gr. 8°. 3 Bll., 442 S., 2 Bll., mit 2 Porträttafeln, Hlwd. d. Zt. mit Rtit.
Erste Ausgabe, selten.- Mit dem Erratablatt.- Ferdinand Josef Obenrauch (1853-1906) war Professor für Mathematik an der Oberrealschule in Brünn.- Nur gering gebräunt, sonst gutes Exemplar.
(mathematics)
Bestellnummer:B20737 EUR 180,00 / Bestellen

Penther Joh(ann). Friedr(ich).
Praxis Geometriae, worinnen nicht nur alle bey dem Feld-Messen vorkommende Fälle, mit Stäben, dem Astrolabio, der Boussole, und der Mensul, in Ausmessung eintzeler Linien, Flächen und gantzer Revier, welche, wenn deren etliche angräntzende zusammen genommen, eine Land-Karte ausmachen, auf ebenen Boden und Gebürgen, wie auch die Abnehmung derer Höhen und Wasser-Fälle, nebst beygefügten practischen Hand-Griffen deutlich erörtert... werden. 2 Tle in 1 Band. 5. Aufl. Augsburg, M. Probst, 1755. 4°. 5 Bll., 97 S., 2 Bll.; 55 S. Mit 2 gest. Frontisp., 1 gest. Textvign., 1 gest. Titelvign. u. 39 (gef.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit Rsch.
Bibl. Dt. Museum, Libri rari 215 - vgl. Kat. d. Ornamentstichslg. Berlin 1734 (2. Aufl.) - Poggendorff II, 400.- Grundlegendes Werk zur Feldmeßkunst u. Kartenherstellung im 18. Jahrhundert (von 1732 bis 1788 erschienen 9 Auflagen). "One of the most popular german works on surveying"(Sotheran, Suppl. I, 1626).- Die Kupfer zeigen geometrische und geodätische Meß- und Zeicheninstrumente, Grundrisse, Pläne und Karten, darunter ein Plan von Stolberg (Harz). Die gr. Titelvignette des 2. Teils ("Zugabe") mit einer hübsche Ansicht von Göttingen.- Vorsatz gestempelt, Ebd. tls. stärker berieben, Rückengelenke durch Wurmfraß tls. etw. besch., innen gutes Ex.
(Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie, mathematics)
Bestellnummer:B16149 EUR 600,00 / Bestellen

Pohl Georg Friedrich
Die Kugelfläche als mathematisches Constructionsfeld im Gegensatze der Ebene oder die Geometrie und Trigonometrie auf der Sphäre in ihren Elementen ausführlich dargestellt. Berlin, G. Reimer 1819. Gr. 8°. XX, 252 S., 9 Bll., mit 6 Kupfertafeln, HLdr. d. Zt. mit RSch.
Poggendorff II, 484f. - ADB XXVI, 368f.- Erste Ausgabe des Erstlingswerkes.- Georg Friedrich Pohl (* 24. Februar 1788 in Stettin;   10. Juni 1849 in Breslau) war u.a. Professor der Mathematik und Physik am Friedrich Wilhelm Gymnasium in Berlin und wurde durch seine Arbeiten über den Elektromagnetismus bekannt.- Leicht gebräunt u. tlw. etwas stockfleckig, Ebd. fleckig u. etw. berieben.
(mathematics)
Bestellnummer:B23696 EUR 480,00 / Bestellen

Rechnungs-Faulenzer
Der richtige Faulenzer oder Schnell-Rechner beim Gebrauche der Neuen Maße und Gewichte im Hause, in der Küche, und auf dem Markte, sowohl bei Ein- als Verkäufen. 3. Auflage. Lienz & Bruneck, J. G. Mahl 1875. Schmal 8°. 70 S., 3 Bll., OHlwd.
Titel gestempelt, sonst gutes Exemplar.
(mathematics)
Bestellnummer:B11207 EUR 38,00 / Bestellen

Rouvroy Wilhelm Heinrich von
Leitfaden zum Unterricht in der Mathematik. 3 Tle. in 3 Bänden. Dresden u. Leipzig, Arnold 1836. 8°. XIV, 1 w.Bl., 174 S., 1 Bl.; X, 138 S., IV, 73 S.; XII, 103 S., VI, 2 Bll., 126 S., mit zus. 7 gef. Kupfertafeln u. 1 gest. Tabelle, Pbde. d. Zt. mit Rsch.
Erste Ausgabe, selten.- Tl. 1 Zahlenrechnung und Algebra; Tl. 2/1 Geometrie und mathematische Theorie des Aufnehmens mit dem Meßtische; Tl. 2/2 Ebene und sphärische Trigonometrie und Theorie des Richtens der Geschütze; Tl. 3/1 Infinitesimalrechnung; Tl. 3/2 analytische Geometrie und mathematische Geographie.- Wilhelm Heinrich von Rouvroy (1799-1882) war sächsischer Generalleutnant der Artillerie und langjähriger Lehrer der Mathematik an sächsischen Militärschulen. Er veröffentlichte Werke zum Artilleriewesen und zur Mathematik und Ballistik.- Etw. gebräunt od. braunfleckig.
(mathematics)
Bestellnummer:B26487 EUR 75,00 / Bestellen

Schmidt Georg Gottlieb
Anfangsgründe der Mathematik. 3 Tle. in 2 Bänden. Frankfurt a. Main, Varrentrapp u. Wenner 1797-99. 8°. 3 Bll., 382 S.; VI, 1 Bl., 348 S.; 2 Bl., 291 S., mit 19 (gef.) Kupfertafeln. Hldrbde. d. Zt. mit Rsch.
Poggendorff II; 816.- Erste Ausgabe, vollständig selten.- Enth. 1.Tl.: Arithmetik, Geometrie, Trigonometrie und Buchstabenrechenkunst.- 2.Tl. I: Statik, Hydrostatik, Aerostatik und Mechanik fester Körper.- 2. Tl. II: Hydraulik und Maschinenlehre.- Georg Gottlieb Schmidt (* 10. Juni 1768 in Seeheim, Hessen;   8. Oktober 1837 in Gießen) ordentlicher Professor für Mathematik und Physik an der Universität Gießen und zählte zu den bekanntesten Experimentalphysikern im deutschsprachigen Raum. Er befasste sich vor allem mit der Bestimmung mechanischer und thermischer Eigenschaften von Gasen.- Nur gering braunfleckig, Ebde. etw. berieben u. mit Wurmspuren.
(mathematics)
Bestellnummer:B24397 EUR 420,00 / Bestellen

Segner Joh(ann). Andreas (von)
Deutliche und vollständige Vorlesungen über die Rechenkunst und Geometrie zum Gebrauche derjenigen, welche sich in diesen Wissenschaften durch eigenen Fleiß üben wollen. Lemgo, Johann Heinrich Meyer 1747, 10 Bll., 782 S., mit 14 (gefalt.) Kupfertafeln, Hprgt. d. Zt.
Poggendorff II, 893 - Wurzbach XXXIII, 319.- Erste Ausgabe, selten.- Johann Andreas von Segner (* 9. Oktober 1704 in Preßburg;   5. Oktober 1777 in Halle) war ab 1735 Professur für Mathematik und Naturlehre in Göttingen. 1754 wurde er als Professor der Mathematik und Physik zum Nachfolger des Philosophen und Mathematikers Christian Wolff an die Universität Halle berufen. Er veröffentlichte zahlreiche mathematische, astronomische und physikalische Werke; seine bedeutendsten eigenen Arbeiten liegen auf dem Gebiete der Hydraulik (" Vater der Turbine").- Vorsatz u. hint. Innendeckel mehrf. gestempelt, nur Titel u. Widmung etw. fleckig, sonst innen sauberes Exemplar, Rücken etw. angestaubt. # Rare first edition of the complete lectures on arithmetic and geometry of the "father of the turbine" Johann Andreas von Segner, professor in Göttingen and Halle.- Flying endpapers with stamp, title something spotty, otherwise good copy.
(mathematics)
Bestellnummer:B25734 EUR 1200,00 / Bestellen

Steinhauser Anton
Grundzüge der mathematischen Geographie und der Landkartenprojection. I. Einleitung. Vorbegriffe der Messkunst, Orientierung, Landkartenkunde. II. Mathematische Geographie und Projectionslehre. Zweite Aufl. Wien, Fr. Beck.1864. Gr. 8°. 1 Bl, .138 S., IV, II, VI, V, 10 S., mit vielen Holzschnitten im Text u. 3 gef. lith. Karten, Hlwd. d. Zt.
Wurzbach XXXVIII, 90.- Anton Steinhauser (geboren am 17. November 1802 in Wien,   ebenda am 15. Januar 1890) war Geograph und Mathematiker. "Als Geographen lagen St. Theorie und Praxis der Kartographie ganz besonders am Herzen." (ADB XXXV, 712).- Mit einer "Karte der Umgebungen Wien`s"; einer "Karte von Niederösterreich" u. einer "Karte von Mittel-Europa".- Titel gestempelt, nur gering fleckig,
(Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Geometrie,mathematics)
Bestellnummer:B2033 EUR 70,00 / Bestellen

Sternickel Friedrich Wilhelm
Praktische Altimetrie oder Höhenmessung, nebst der angewandten ebenen Trigonometrie. Für Forstverwalter, Feldmesser, Bauverwalter, Zimmerleute,... und Vergnügen im bürgerlichen Leben. Ilmenau, B.F. Voigt 1830. Gr.8°. 2 Bll., 47 S., mit 14 lithogr. Tafeln, Pbd.d.Zt.
Titel gestempelt.
(mathematics)
Bestellnummer:B2969 EUR 120,00 / Bestellen

Strauch Aegidius
De numerorum doctrina aphorismi CCCXLII. In usum docentium et discentium conscripti et editi. Wittenberg, J. Haken für Mevius & Schumacher 1662. 8°. 3 Bll., 166 S., 1 Bl., mit 1 (mehrf. gef.) Kupfertafel.- Angeb.: Ders., Tabulae per universam mathesin, summopere necessariae, diu et vehementer desideratae hactenus, nunc in forma compendiaria. Wittenberg, J. Rohner für den Verfasser 1662. 22 Bll., 551 S., Prgt. d. Zt.
1) VD17 39:115012F - Poggendorff 1023.- Erste Ausgabe.- 2) Nicht im VD 17 - Poggendorff 1023.- Erste Ausgabe.- Zum streitbaren lutherischen Theologen, Mathematiker u. Astronomen, Aegidius Strauch (1583-1657) vgl. ADB XXXVI, 525ff.- Tls. etw. gebräunt od. wasserfleckig, letzten Bll. mit Randläsuren, Prgt.-Bezug tls. etw. aufgeplatzt, Schließen fehlen.
(mathematics)
Bestellnummer:B14816 EUR 680,00 / Bestellen

Vermessungswesen
Instruktion zur Ausführung der Vermessungen mit Anwendung des Meßtisches behufs Herstellung neuer Pläne für die Zwecke des Grundsteuerkatasters. Herausgegeben vom K. K. Finanzministerium. Wien, Inst. d. Grundsteuerkatasters 1907. 4°. VIII, 264 S., mit 14 (meist gef. od. mehrf. gef.) Tafeln, OLwd.
Mit einer geschichlichen Entwicklung der österr. Katastralvermessung.- Die Tafeln zeigen u.a. Zeichenmuster, mehrere Katastralpläne sowie1 Karte mit dem Koordinatensystem der österr. Katastralvermessung.- Ebd. gering fleckig, insges. gutes Ex.
(Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Grundsteuer, Katastervermessung, mathematics)
Bestellnummer:B19993 EUR 160,00 / Bestellen

Vogel Carl
Topographische Terrain-Darstellungs-Kunde im Planbilde in drei Hauptabtheilungen; als: Terrainlehre, Theorie des Terrainzeichnens und Aufnehmen des Terrains in Abschnitten, wobei die sphäroidische Gestalt der Erde nicht in Betracht kömmt; mit Hinweisung auf das genauere Verfahren bei größeren Landesvermessungen. Berlin, G. Reimer 1828. 8°. XVI, 354 S., mit 8 (gef., 1 kolor.) lithogr. Tafeln, Bibl.-HLwd.
Erste Ausgabe.- Mit einer großen Karte (42 x 48 cm), die das Gebiet der Drei Gleichen zwischen Mühlberg, Röhrensee, Holzhausen u. Haarhausen in Thüringen zeigt.- Titel mehrf. gestempelt (davon 2 überklebt) u. stärker gebräunt, sonst nur wenig gebräunt od. braunfleckig.
(Vermessungswesen, Geodäsie, Feldmesskunst, Kartographie, mathematics)
Bestellnummer:B21965 EUR 380,00 / Bestellen

Vogel Gottfries Christian
Lehrbuch der niedern Arithmetik. München, Selbstvlg. d. Verfassers 1829. 8°. 4 Bll., 295 S., LXIV., Goldschn., Ldr. d. Zt. mit Rtit., Rücken- u. Deckelvergoldung.
G. Chr. Vogel war Professor der Mathematik am königl. bayer. Cadettencorps.- Leicht gebräunt, der dekorative rote Ledereinband etw. berieben.- Vorsatz mit mehrz. eigenh. Widmung d. Verfassers an den bayr. Feldzeugmeister Karl Freiherr von Zoller !
(mathematics)
Bestellnummer:B16090 EUR 150,00 / Bestellen

Wolff Christian Freiherr von
Der Anfangs-Gründe aller mathematischen Wissenschaften. Neue, verbesserte und vermehrte Aufage. 4 Bände Frankfurt u. Leipzig (bzw. Halle), Renger 1750. 8°. 15 Bll., 510 S.; (511-) 942 S.; (943-) 1542 S.; (1543-) 1934 S, 25 Bll., 178 S., 6 Bll., mit gest. Porträt u. 121 (gefalt.) Kupfertafeln, Ldrbde. d. Zt. mit Rsch.
Poggendorff II, 1355 - vgl. Cantor III, 271 u. Kästner I, 21.- Reich illustrierte Ausgabe des bekannten Lehrwerkes, vollständig in 4 Bänden (erstmals 1710 erschienenes Gesamtkompendium zur mathematischen Wissenschaft).- Behandelt: I: Rechen-Kunst; Geometrie (25 Kupfer), Trigonometrie (4 K.), Bau-Kunst (30 K.); Artillerie oder Geschütz-Kunst (7 K.), Fortification oder Kriegs-Baukunst (13 K.), Mechanik (6 K.), Hydrostatik (1 K.), Aerometrie (1 K.), Hydraulik (3 K.); Optik, Catoptrik, Dioptrik und Perspektive (7 K.), sphärische Trigonometrie (1 K.), Astronomie (8 K.), Geographie (1 K.), Chronologie, Gnomonik (3 K.); Algebra, Differential- und Integral-Rechnung (11 Kupfer).- Mit einem Gesamt-Register sowie mit separatem Titelblatt: "Kurzer Unterricht von den Vornehmsten Mathematischen Schriften" im 4. Band.- Etw. braunfleckig, Ebde. etw. berieben u. mit kl. Wurmspuren, bei Bd. 3 oberes Kapital etw. beschädigt.
(mathematics)
Bestellnummer:B25972 EUR 650,00 / Bestellen

Wolff Christian Freiherr von
Zu der Trigonometrie und Ausziehung der Wurtzeln nöthige Tafeln, Darinnen die Sinus und Tangentes für jede Minute des Quadrantens, nebst Ihren Logarithmis und den Logarithmis de gemeinen Zahlen von 1 bis 10000. Halle, Renger 1755. 8°. 6 Bll., 8 S., 1 Bl., 301 logarith. Tafeln, mit 1 gestoch. Frontispiz und 1 Kupfertafel, Ldr. d. Zt. mit reicher Rverg. u. Rsch.
Poggendorff II, 1255.- Erste Ausgabe.- Christian Freiherr von Wolff ( 1679 - 1754) war Professor der Mathematik und der Physik an der Universität Halle und Marburg. Er war Verfasser zahlreicher mathematischer Werke.- tls. etw. braunfleckig, der schöne Ebd. leicht berieben.
(mathematics)
Bestellnummer:B24390 EUR 180,00 / Bestellen

Johannes Müller | Franz-Josef-Strasse 19 | A-5020 Salzburg | Telefon +43 (0) 664 / 2010925 | e-mail: office@antiquariat-mueller.at