Antiquariat Kunsthandlung Johannes Mueller

  Suche:

Suchbegriff eingeben!
Katalogbeitrag STUTTGART 2024
Allgemeine Geschäftsbedingungen

  Sachgebiete:
Alchemie - Chemie(26)
Alpinismus(39)
Alte Drucke(681)
Alte Literatur(1)
Archäologie(8)
Architektur(29)
Astronomie(49)
Atlanten(37)
Ballspenden - Schraubtaler(6)
Bergbau Geologie Mineralogie(62)
Biographien(42)
Botanik(51)
Brauchtum Volkskunde(1)
Buchwesen Bibliographien(5)
Deutsche Geschichte(23)
Deutsche Landeskunde(42)
Einbände(14)
Einblattdrucke, Flugschriften(47)
Eisenbahn - Bahnwesen(2)
Erotika(5)
Esoterik Okkultismus Grenzwissenschaften(16)
Fischerei(14)
Forstwirtschaft(23)
Fotografie - Album(66)
Fotografie - Buch(11)
Französische Geschichte(5)
Freimaurerei(3)
Garten- u. Obstbau(27)
Gastronomie Kochbücher(53)
Genealogie Heraldik(15)
Geschichte Allgemein(22)
Handschriften, Autographen(34)
Handwerk Berufe(14)
Hippologie(16)
Illustrierte Bücher Mappenwerke(23)
Jagd(19)
Judaica - Antisemitismus(46)
Kinderbücher(5)
Kirchengeschichte(9)
Kirchenrecht(5)
Kulturgeschichte(33)
Kunst(89)
Kunstgewerbe Antiquitäten(20)
Landwirtschaft(42)
Lexika(3)
Literatur 19. Jahrhundert(2)
Literatur vor 1800(7)
Literaturgeschichte(4)
Marine Schiffahrt(5)
Mathematik(54)
Medizin(51)
Meteorologie Klimatographie(7)
Militaria(64)
Mundartliteratur(11)
Musik(299)
Musiknoten(219)
Naturwissenschaften(31)
Numismatik(9)
Oenologie, Wein, Weinbau(18)
Ordensliteratur(5)
Ornithologie(11)
Österreich(884)
Österreichische Drucke(115)
Pädagogik Schulwesen(26)
Pharmazie(22)
Philosophie(35)
Physik(15)
Psychologie(6)
Recht(81)
Reisen Geographie Allgemein(5)
Reisen Geographie Geschichte Afrika(2)
Reisen Geographie Geschichte Amerika(6)
Reisen Geographie Geschichte Asien(8)
Reisen Geographie Geschichte Australien(1)
Reisen Geographie Geschichte Europa(25)
Reisen Geographie Geschichte Italien(16)
Reisen Geographie Geschichte Osteuropa(19)
Reisen Geographie Geschichte Schweiz(9)
Reisen Geographie Geschichte Südosteuropa(5)
Sport - Spiel(27)
Sprachwissenschaften(28)
Staatswissenschaften(24)
Tanz(14)
Technik(59)
Theater(20)
Theologie(154)
Tierheilkunde(21)
Totentanz(11)
Volksmusik(12)
Vorzugsausgaben(4)
Wirtschaftswissenschaft Geldwesen(13)
Zoologie(25)


Katalogbeitrag STUTTGART 2024 Antiquariat Johannes Müller

(Heller Johann Kilian)
Manuductio ad cantum choralem Gregoriano-Moguntinum, qua Fundamenta huius Cantus; nec non modus canendi Epistolas, Evangelia, Prophetias ... traduntur & exponuntur, Iussu & Authoritate ... D. Joannis Philippi, Sanctae sedis Moguntinae Archi-Episcopi. Mainz, Chr. Küchler 1672. Quer 4°. 2 Bll., 143 S., mit zahlr. Musiknoten in Hufnagelnotation, Prgt. d. Zt.
VD17 1:653502S (nur 1 Ex. in der Stabi Berlin) - RISM B VI, 2, S. 957 - MGG VI, 100 - Gregory 164.- Anleitung zum Gregorianischen Choral für die Diözese Mainz herausgegeben von Erzbischof Johann Philipp von Schönborn (* 6. August 1605 auf Burg Eschbach;   12. Februar 1673 in Würzburg).- Johann Kilian Heller (* um 1633 in Hammelburg, Unterfranken;   10. Oktober 1674 in Würzburg; nach anderen Quellen 1620-1671) war Organist, Komponist und Musikverleger.-
(music, Choral, Gesang, Kirchenmusik)
>
Bestellnummer:B30019 EUR 1600,00 / Bestellen

Apian Peter u. Gemma Frisius
Cosmographia, sive descriptio universi orbisÉ Antwerpen, Withagen 1584. 4°. 8 Bll., 478 (recte 465) S., 1 Bl., mit zahlr. Holzschnitten, 4 davon mit bewegl. Teilen, 1 gef. Holzschn.-Karte, flex. Prgt. d. Zt.
DG 5.7444 - Adams A 1285 - John Carter Brown Libr. I, 299 - Houzeau-L. 2392 - Shirley, The Mapping of the World 82 - Van Ortroy, Apian 60 u. Frisius 32 - vgl. Leclerc II, 31-40 u. Sabin 1738-56.- Eine von vier Antwerpener Ausgaben aus dem Jahr 1584. Seitengleiche Variante zum Druck Antw., Beller, 1584. Ungenau pagin.: SS. 73-81, 326-329 u. 426-429 übersprungen, SS. 318-321 dplt.- Die berühmte, erstmals 1524 zu Landshut erschienene Kosmographie Apians in der Bearbeitung des Gemma Frisius (seit 1529). Mit der schönen herzförmigen Weltkarte, die meist fehlt, hier in sehr gutem Erhaltungszustand (Shirley, Block 2).- Titel mit zwei alten Besitzverm., einer durchgestrichen. Durchgehend leicht gebräunt, vereinzelt etwas stärker u. mit wenigen Stockflecken. Pgt.-Bezug gering fleckig, etwas knitterig und am vord. Gelenk teilw. vom Buchblock gelöst. Provenienz: Expl. aus H&H Auktion 104 (2002), Kat.-Nr. 95. Vom Käufer waren die diesem Expl. seinerzeit noch fehlenden beweglichen Teile zum Holzschn. auf S. 189 zwischenzeitlich aus einem anderen Expl. ergänzt worden. # Including the Frisius-Apian World Map; The map is one of the earliest obtainable world maps not based on the works of Ptolemy.
>
Bestellnummer:B28981 EUR 8500,00 / Bestellen

Dodonaeus Rembert
Stirpium historiae pemptades sex sive libri XXX. Varie ab auctore, paullo ante mortem, aucti & emendati. Antwerpen, Platin - B. u. J. Moretos 1616. Fol. 7 Bll., 872 S., 33 Bll., mit gestoch. Titel, über 1300 Textholzschnitten u. gr. Holzschn.- Druckermarke am letzten Bl. verso, Prgt. d. Zt. mit hs. Rtit.
Nissen, BBI 517 - Stafleu-C. 1489 - Wellcome I, 1824 - Pritzel 2350. - Zweite, um 32 Holzschnitte vermehrte lateinische Ausgabe von Dodoens Hauptwerk, völlige Neubearbeitung seines "Cruydeboek" von 1554, dem auch der größere Teil der schönen Holzschnitte entstammt.- Rembert Dodoens (1517-1585).- Leicht gebräunt u. tls. etw. braunfleckig, Ebd. etw. berieben u. fleckig.
(Pharmazie, Pharmacy, Kräuterbuch, herbal, Continental Books)
>
Bestellnummer:B29498 EUR 3800,00 / Bestellen

Doré Gustav
La Ménagerie Parisienne. Paris, Bureau du Journal pour Rire (1854). Quer 4°. Mit lithogr. Titel u. 24 altkolorierten lithogr. Tafeln, Pbd. d. Zt. mit Rtit.
Rümann 82 - Sander 235.- Erste Ausgabe.- Seltene, zu den frühesten publizierten Arbeiten Dores zählende Folge. "Une curieuse collection des Lorettes, des Gens de Bourse, des Grandes Dames, des Gens du peuple ... On y reconnait tantot líinfluence de Gavarni, tantot le pastiche involontaire de Daumier" (Le Blanc 237).- Bildtitel tls. etw. angeschnitten, Titel u. letztes Bl. mit restaurierten Randeinrissen, Ebd.-Kanten berieben.- Aus der Bibliothek v. Alfred von Wurzbach (1846-1915) mit seinem Exlibris u. der Sammlung des Musikverlegers Ludwig Strecker d.J. (1883-1978) mit dessen Exlibris (beide am VDeckel)
(Caricature, Karikatur)
>
Bestellnummer:B30030 EUR 4500,00 / Bestellen

Du Moulin Charles
Stilus antiquus supremae curiae amplissimi ordinis parlamenti Parisiensis, nuper e suo prototypo, & antiquis regestis eiusdem Curiae de verbo ad verbum transsumptus... & antiquis additionibus Do. Stephani Aufrerij. Paris, Galliot du Pré 1558. 4°. 10 Bll., 435 S., mit gr. Holzschn.-Druckermarke.- Angeb.: Ders, Stilus supremae curiae parlamenti Parisiensis. Paris, Galliot du Pré 1551. 435 S., mit gr. Holzschn.-Druckermarken, blindgepräg. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln (dat. 1567)
I) Für uns bibliogr. nicht nachweisbar - II.) Delalain 10 - STC, French Books 144.- Zwei sehr seltene (jew. nur wenige Exemplare über KVK nachweisbar) Ausgaben des "Stilus Parlamenti Parisiensis" in unterschiedlicher Typografie des selben Druckers ! Diese Abhandlung über das Verfahren nach Pariser Gewohnheitsrecht, ist erstmals 1512 veröffentlicht worden, wurde aber bereits ab 1330 von Guillaume du Breuil verfasst. Beide Ausgaben herausgegeben von dem berühmten französischer Rechtsgelehrten Charles du Moulin (1500-1566), mit seinen und den Anmerkungen von Etienne Aufr
(Law France)
>
Bestellnummer:B30034 EUR / Bestellen

Haydn Joseph
Die Schoepfung. Ein Oratorium ... The Creation. Wien 1800. Fol. Gest. Titel, 1 w.Bl., u. 303 S. mit gest. Noten, Hldr. d. Zt.
Hoboken II, 36 - Kat. Hoboken 9, 1390 - RISM H/HH 2521 - Hirsch IV, 799 - Eitner V, 66.- Sehr seltene erste Ausgabe, der von Haydn noch selbst herausgegebenen Partitur.- Die Ablieferung der Druckplatten, von Haydn dem Verleger Härtel bereits im Dezember 1801 zugesagt, verzögerte sich bis zum Sommer 1803. Erst dann kam die zweite Auflage zustande, wobei der Vermerk "Vienna 1800" durch "Leipzig bey Breitkopf & Härtel" ersetzt wurde.- Haydn begann die kompositorische Arbeit an dem Oratorium Die Schöpfung (Hob. XXI:2) wohl im Herbst 1796 und dürfte sie im Frühjahr 1798 abgeschlossen haben. Haydn fand sein Thema inspirativ, und seiner eigenen Aussage nach war die Komposition für ihn eine grundlegende religiöse Erfahrung.- Ohne die 4 Bll. Subkriptionsverzeichnis.- Block gebrochen, vereinzelt mit kleiner Wurmspur im Rand, einzelne Einträge in Rötel oder Bleistift, stellenw. etw. fleckig und mit leichtem Wasserrand. # Very rare first edition published by the composer.- Engraved title, 303 engraved plates of music.- Without the 4 subscriber leaves.- "The Creation is a masterwork in the special sense that it has no weak point, nothing that could be changed or omitted" (New Grove 8).- Book block cracked, sporadical small worming in the margins, individual notes in pencil and red chalk, partially somewhat soiled and with faint waterstain.- Contemporary half calf (traces of age).
(Kirchenmusik, Partitur, music score)
>
Bestellnummer:B28532 EUR 5500,00 / Bestellen

Kircher Athanasius
Arithmologia sive de abditis numerorum mysterijs qua origo, antiquitas & fabrica numerorum exponitur. Rom, Varesi 1665. 10 Bll., 301 S., 4 Bll., mit gestochenem Fronispiz, drei gefalteten Tafeln (davon eine zweifarbig) und zahlreichen Textholzschnitten, Prgt. d. Zt.
De Backer I, 428 - Dünnhaupt 2341, 18.1 - Brunet III, 666 - Graesse IV, 21 - Poggendorff I, 1259 - Caillet II, 5769 - Wellcome III, 395.- Erste und einzige vollständige Ausgabe. Seltenes Werk des berühmten Jesuiten und Universalgekehrten Athanasius Kircher (1602-1680) über Numerologie, Zahlenmystik, Kaballistik, Entzifferung der Hieroglyphen etc. "Un des plus curieux ouvrages de ce prodigieux savant, traitant des nombres mystérieux, magiques, cabalistiques, gnostiques, mystiques, etc... Comme tous ses ouvrages, ce livre est basé sur des principes occultes. - C est l un des rares ouvrages donnant les propriétés mystiques et cabbalistiqus des nombres" (Caillet.).- Vorsätze erneuert. # First edition. - Not so well known, but very interesting work concerning cultural history. It deals with deciphering hieroglyphs, caballa, etc.-"The Arithmologia , one of Kircher s more curious works, is a veritable gold mine of curiosities: magic formulas, amulets, and symbolic matrices" (Merrill 19).
>
Bestellnummer:B29753 EUR 3600,00 / Bestellen

Korngold Erich Wolfgang
Die tote Stadt. Oper in 3 Bildern frei nach G. Rodenbachs Schauspiel "Das Trugbild" von Paul Schott. Opus 12. Vollständiger Klavier-Auszug mit Text vereinfacht gesetzt von Ferdinand Rebay. Mainz, B. Schott`s Söhne [VN 30620] (1920). 4°. 4 Bll., 209 S., 1 Bl., OHlwd.
Erste Ausgabe.- Hauptwerk des Zemlinsky-Schülers, das seinen Welterfolg von der Uraufführung 1920 in Hamburg (und gleichzeitig in Köln) herleitet.- Ebd. berieben.- Titel mit Widmung, kl. Notenzitat u. Unterschrift des Komponisten "Karlsruhe Sept. 1921"
(music score)
>
Bestellnummer:B29985 EUR 2200,00 / Bestellen

Liszt Franz
Buch der Lieder. Gedichte von Goethe, Heine, Victor Hugo etc. mit Begleitung des Pianoforte. Bde. I und II (alles Erschienene) mit 12 Teilen (Lieder in jeweils eigener Pag.) in 1 Band. Berlin, Paris und Wien, Schlesinger (1843/44) [PN. S. 2822-27, 2915-20] Gr.-4°. Mit lithogr. Porträt auf aufgewalztem China, lithogr. Titel in Golddruck und gestoch. Widmung. Notentext gestochen. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Deckeltitel "Lieder von F. Liszt.", Romantiker-Vg. und Blindpr. auf den Deckeln sowie Steh- und Innenkantenvg.
The Cambridge Companion to the Lied, S. 172 - Gesse-Harm, Zwischen Ironie und Sentiment, Stuttgart 2006, S. 417 - vgl. MGG VIII, 977 (nur einzelne der enthaltenen Lieder).- Sehr seltene erste Ausgabe.- Der Prinzessin von Preußen gewidmete Sammlung deutscher und französischer Lieder sowie eines auf italienschen Text. Der von Heine entlehnte Titel der Sammelausgabe früher Lieder von Franz Liszt täuscht insofern, als nur zwei der zwölf in den beiden Bänden enthaltenen Stücke über Texte von Heine komponiert sind, die Nrn. 1 und 2, "Die Lore Ley" und "Am Rhein", wobei die "Loreley" das erste Lied des Komponisten über einen deutschen Text überhaupt ist, entstanden 1841 auf der Rheininsel Nonnenwerth. Weitere drei Lieder dieser Zeit schuf Liszt nach Gedichten von Goethe ("Mignon", "Der König von Thule" und "Der Du vom Himmel bist"). Unter Hinzufügung des 1838/39 über einen italienischen Text von Cesare Bocella komponierten "Angiolin" hat Liszt den ersten Band des "Buchs der Lieder" 1841 zusammengestellt. Der zweite Band wurde von Liszt auf Nonnenwerth im Folgejahr konzipiert, wobei die weiteren sechs Lieder über Texte von Victor Hugo bereits auf seine Pariser Zeit zurückgehen. - Einen dritten Teil sollte wohl die Sammlung "Sechs Lieder für eine Singstimme" des Jahres 1843 bilden, ebenfalls auf der Rheininsel entstanden, doch erschien diese unter eigenem Titel bei Eck und Lefebvre in Köln 1844. - Insbesondere die Lieder über deutsche Texte, also jene des ersten Teils, wurden von der deutschen Kritik sehr kontrovers diskutiert, teils für ihren künstlerischen Gehalt und die Neuerungen des Kompositorischen gewürdigt, teils böswillig vernichtet und sogar als Beispiele dafür hingestellt, wie man es nicht machen sollte. Liszt hat einzelne der Stücke später neu bearbeitet und sich von den früheren Fassungen distanziert. Die komplette Liedersammlung hatte er aber schon bald nach Erscheinen in einer "Lieder-ohne-Worte"-Version für Soloklavier veröffentlicht. Gering fleckig und wenig gebräunt. Nachgebunden die ebenfalls meist seltenen Erstausgaben der Sammlungen von Liszt-Liedern I. "3 Gedichte von Goethe", Wien, Haslinger, PN 10,556.b (1848; Pag. S. 25-39, so komplett, Fortsetzung von:) II. "Lieder aus Schiller s Wilhelm Tell ", ebenda, PN 10,566.a (1848; 24 S.), III. "Die Macht der Musik", Leipzig, Kistner, PN 1644 (1849) und IV. "Tre Sonetti di Petrarca" in drei Heften, Wien, Haslinger, PN 10,094-10,096 (1846/47). # Rare first edition. 2 tomes in 12 parts in 1 volume (complete). Collection of songs to texts in German, French and Italian (1) dedicated to the Princess of Prussia. Slightly soiled and tanned. REBOUND are the also rare fist editions of song collection by Liszt. Contempoary calf with gilt tooling and cover title "Lieder von F. Liszt" (somewhat rubbed and bumped).
(music)
>
Bestellnummer:B29856 EUR 2200,00 / Bestellen

Mahler Gustav
Symphonie No 1 in D-dur. Partitur. Wien, Leipzig u. Paris, J. Weinberger (1899). Fol. 171 S. mit blau lithogr. Ziertitel, OHlwd.
MGG XI, 927 - Fuld, Book of World-Famous Music, S.552.- Erste Ausgabe der Orchesterpartitur in vier Sätzen.- Mahlers Erste Symphonie, begonnen in Kassel um das Jahr 1884 in enger Verschwisterung mit dem frühen Liederzyklus "Lieder eines fahrenden Gesellen", wurde erst im März 1888 in Leipzig fertig und am 20. Nov. 1889 in Budapest uraufgeführt.- Titel u. Umschl. mit Stempel der Musikalien-Handlung L. Doblinger in Wien, vord. Umschl. mit kl. Randläsuren. # First edition of the orchestral score in four movements.-
(music score)
>
Bestellnummer:B29982 EUR 2000,00 / Bestellen

Marpurg Friedrich Wilhelm
Clavierstücke mit einem practischen Unterricht für Anfänger und Geübtere. Erste [- dritte] Sammlung. Berlin, Haude & Spener 1762 / 1763. Quer 4°. 3 Bll., 10 S.; 1 Bl., 30 S.; 1 Bl., 30 S., mit 16 gest. Notentafeln (beidseitig auf 8 Bll.), Pbd. d. Zt.
RISM A/I, M 724; MM 724 - Wolffheim I, 1410 - Schneider 432/215.- Wertvolle und sehr seltene Sammlung (vollständig !) mit Werken von C. Ph. E. Bach (Erstdruck: Wotquenne 62/3), Marpurg, Nichelmann, Händel, Kirnberger, Dandrieu, Clérambault, Fischer, Pepusch und Couperin.- In der 3. Sammlung ein "Discurs des Herrn Quanz über das Clavieraccompagnement" sowie die "Anmerkungen über das Allabreve des Herrn Kirnbergers".
(music, Keyboard pieces)
>
Bestellnummer:B29977 EUR 2400,00 / Bestellen

Moll Carl
Beethoven Häuser. (Wien), Wiener Werkstätte (1907). 4°. Mit 1 Holzschnitt-Titel u. 11 Farbholzschnitten auf Japanbütten von Carl Moll. Lose, jeweils unter Passepartout, in OPp.-Kassette der Wiener Werkstätte.
Vollmer III, 410 - Pabst, Wiener Graphik um 1900, Abb. S. 119/120 u. 192 sowie S. 335 - Wien um 1900 S. 276.- Eines der seltensten Werke der Wiener Werkstätte, in nur wenigen Exemplaren herausgegeben.- Die Holzschnitte (Format ca. 24 : 23 cm) in kräftigen Abdrucken, entstanden vermutlich schon um 1902, erst 1908 wurde die Folge in der Kunstschau ausgestellt und von der Wiener Werkstätte verlegt. Jeder Holzschnitt unter Orig.-Passepartout mit eingedrucktem Titel montiert.- Carl Moll (1861-1945) war Mitbegründer der Wiener Sezession.- Innendeckel der Kasette mit dem Monogramm der Wiener Werkstätte und den Monogrammen von Josef Hoffmann (Entwurf) u. O. K. Beitl (Buchbinder).- Am Passepartout links unten handschr. bezeichnet, Titel leicht braunfleckig, Kassette leicht berieben u. tls. etw. nachgedunkelt, insges. gutes Exemplar.
>
Bestellnummer:B8911 EUR 11000,00 / Bestellen

Reilly F(ranz). J(ohann). J(osef). v
Atlas von der moralischen Welt in zehen satyrisch-allegorischen Landkarten mit ihrer Erklärung u. Beschreibung. Wien, v. Reilly 1802. Quer 4°. Gest. Titel mit gr. Vign. nach J. Krommer u. 10 (dplblgr.) Kupferkarten, Hldr. d. Zt. mit Buntpapiervorsätzen, Rverg. u. Rsch.
Atlantes Austriaci I / 1, S.115, Rei G - Dörflinger I, S.268, Rei 10.- Sehr seltener amüsanter u. zugleich recht dekorativer Atlas, der in Form von allegorischen Landkarten in das Reich der Moral einführt. Die Karten, jede mit einer hübschen Kartusche zum Thema, zeigen die "Moralische Welt" (Übersichtskarte), "Stadt der Selbstliebe, Reich der Liebe, des Erwerbens, der Ehre, der Herrschaft, des Wissens, des Müssigganges, der Speculation u. das Land der Ruhe". Berücksichtigung finden viele Aspekte des menschlichen Lebens als Orts- oder Ländernamen: Sein "Reich der Spekulation" ist von dichten Wäldern durchzogen und liegt ironischerweise zwischen dem "Meer der Verzweiflung" und dem "Meer ohne Grund".- Ohne die 10 Erläuterungsblätter.- Wenig, meist nur rücks. fleckig, mit vollem Rand. Vord. Vors. mit kl. hinterlegtem Einriß u. hs. num. Gelenke etw. angeplatzt. # Extraordinarily rare atlas of a suite of ten allegorical maps.- The maps are quite detailed, with all featuring numerous topographical features with rich allegorical content. To give but one example: the Map of the Reign of Knowledge features the Islands of Philosophers, Scientists, Poets, Physicians, and Orators scattered in the Sea of Ignorance.
>
Bestellnummer:B29841 EUR 4400,00 / Bestellen

Spanische Pharmakopöe
Pharmacopoeia Matritensis regii, ac supremi Hispaniarum protomedicatus auctoriate, jussu atque auspiciis elaborata. Nunc primum elaborata. Madrid, M. Rodriguez 1739. 4°. 18 Bll., 483 S., mit Holzschn.-Druckermarke a. d. Titel u. gest. Portrait-Tafel, Ldr. d. Zt. mit reicher Rverg. u. Rsch.
Wellcome IV, 367.- Erste Ausgabe des ersten spanischen Arzneimittelkodex und zugleich das älteste in Spanien veröffentlichte nationale Arzneibuch (galt für das gesamte spanische Hoheitsgebiet).- Mit einem Portrait von Philipp V., König v. Spanien.- Sehr selten.- Titel mit hs. Besitzvermerk, tls. etw. fleckig, Portrait seitl etw. knapp beschnitten, Ebd. berieben u. bestoßen. # First edition of the official Latin Pharmacopoeia Matritensis, printed by the Typographia Regia, by Michaelis Rodriquez; very rare.- It is the official text imposed by the State to be followed by doctors and pharmacists as a guide on the prescription and preparation of drugs, such as it was stated in the Royal Decree of Protomedicato approved by King Philip V of Spain; with his engraved portrait.-
(Farmacología, Apotheke, Arzneibuch, Pharmacy, Pharmazeutika, Pharmakopöe, Pharmacopoea, Pharmakologie, medicine)
>
Bestellnummer:B29793 EUR 2200,00 / Bestellen

Ver Sacrum
Mitteilungen der Vereinigung bildender Künstler Österreichs. Sonderheft: Ver Sacrum Kalender 1903. (Wien Secession 1903). Kl.4°. 13 nn. Bll., mit 13 original Farbholzschnitten, OBrosch.
Nebehay, Ver Sacrum (Wien 1981) - Ver Sacrum, Die Zeitschrift der Wiener Secession 1898 - 1903. Ausstellungskatalog Hist. Museum Wien 1983 - Rennhofer S.105ff.- Mit Originalholzschnitten von F. König, F. Andri, E. Orlik, W. List, K. Moser, L. Stolba, E. Luksch, K. Müller, M. Kurzweil, A. Roller u. R. Jettmar.- # One of 500 copies of the group s final calendar, 1903 being the last year of the Ver Sacrum journal s 5-year run. A beautiful example of color printing and typography of the Vienna secession.- Illustrated with 13 original color woodcuts by Alfred Roller, Karl Müller, Ferdinand Andri, Emil Orlik, Wilhelm List, Koloman Moser, Leopold Stolba, and Max Kurzweil; decorative borders and calendars designed by Alfred Roller. Thin small folio, publisher s printed illustrated wrappers with the stamp of the Kunstlerhaus on front cover.-
(Jugendstil)
>
Bestellnummer:B3321 EUR 3400,00 / Bestellen

Walasser Adam
Kunst wol zusterben. Ein gar nutzliches hochnotwendiges Büchlin, auß hayliger Schrifft unnd alten bewerten Lehrern, mit sonderm Fleiß gezogen, unnd mit schönen Exempeln und Figuren gezieret. Dillingen, J. Mayer 1579. 8°. 8 Bll., 311 (recte: 312) num. Bll., 7 Bll., mit Holzschn.-Titelvignette u. 22 ganzs. Textholzschnitten, punzierter Goldschnitt, blindgepräg. Ldr. d. Zt. über Holzdeckeln mit gr. Platte am VDeckel (Kreuztragung Christi u. Johannes Bibelzitat "Suchet in der Schrift sie ist die von mir zeugt")
VD16 W 804 (nur 1 Ex. in der BSB).- Erstmals 1569 erschienen, überaus beliebtes Ars moriendi, das allein im 16. Jahrhundert acht Auflagen erlebte (alle selten).- Das Werk ist in vier Teile gegliedert: I. "Von der Armseligkeit des menschlichen Lebens" - II. "Von den Versuchungen des Teufels" - III. "Wie man sich bey den Sterbenden halten soll" - IV. "Von dem privat Urtheyl".- Die blattgroßen szenischen Textholzschnitte zeigen verschiedene Totentanzdarstellungen, von Teufeln und Engeln umringte Sterbende etc. Ein Textholzschnitt am Schluss zeigt die sieben Todsünden mit einem im Höllenfeuer qualvoll gepeinigten Sünder, ergänzt durch die achte, für die katholische Kirche wohl schlimmste Sünde, die Ketzerei.- Der Volksschriftsteller und Geistliche Adam Walasser (* um 1520 Ulm,   1581 Dillingen) verfasste zahlreiche theologische Schriften mit erbaulichem Charakter (vgl. ADB XL, 641f.).- Bibl.-St.a.T. u. Innendeckel. Hs. Besitzverm. verso T. Insgesamt gutes Ex. Federzeichnung (Wappen) auf vord. Innendeckel. - (12.5.1.10)
(Ars moriendi, Totentanz)
>
Bestellnummer:B29826 EUR 4000,00 / Bestellen

Zahn Johannes
Specula physico-mathematico-historica notabilium ac mirabilium sciendorum, in qua mundi mirabilis oeconomia...collectus, thesaurus cosmosophis proponitur. 3 Tle. in 2 Bänden. Nürnberg, J. L. Knorz für J. Chr. Lochner 1696. Gr.-Fol. 25 Bll., 448 S., 4 Bll.; 7 Bll., 460 S., 4 Bll.; 5 Bll., 248 S., 4 Bll., mit 3 gest. Frontispize, 3 Porträtkupfer, 55 Kupfertafeln (davon 25 doppelblattgr. u. 1 gefalt.) u. 16 doppelblattgr. Tabellen, blindgepr. Schweinsldr. über Holzdeckeln d. Zt. mit goldgepr. Wappensupralibros auf beiden Deckeln.
VD17 39:125300D u. VD17 39:125299A.- Graesse VII, 503 - Honeyman 3150 - Ferchl 593 - Shirley 583 u. 584.- Einzige Ausgabe dieses großangelegten enzyklopädischen Werks. Behandelt wird in Teil I: Astronomie, Astrologie, Kometenwesen, Meteorologie; in Teil II: Geologie und Geographie (mit einer Liste der Kurbäder und Heilquellen), Mineralogie (Edelsteine und Metalle wie Gold, Platin, Silber etc.), Botanik und Zoologie; in Teil III: Medizin, Anatomie und allgemeine Anthropologie mit Exkursen über Mißbildungen und Monster, Physiognomielehre, aber auch Musik, Arithmetik und vieles mehr.- Die schönen, teils auf Athanasius Kircher basierenden Kupfertafeln zeigen Welt-, Himmels- und Mondkarten, Himmelskörper, Naturkatastrophen, Vulkangebiete, Tiere, Pflanzen, Monster u. v. a.- Der Prämonstratenser Johnnes Zahn (* 29. März 1641 in Karlstadt;   27. Juni 1707), Schüler von Caspar Schott, war Professor für Mathematik an der Universität in Würzburg. Sein Hauptarbeitsgebiet war die Optik inklusive der astronomischen Beobachtung.- # Sole edition of this wide-ranging encyclopedic compendium.- With 3 engraved frontispieces, 3 engraved portraits, 55 engraved plates, of which 26 are double-page, one folding, 16 double-page letterpress tables.-Among the illustrations the two world maps are particularly striking, as are the celestial and lunar maps.-
>
Bestellnummer:B29901 EUR 13500,00 / Bestellen


Johannes Müller | Franz-Josef-Strasse 19 | A-5020 Salzburg | Telefon +43 (0) 664 / 2010925 | e-mail: office@antiquariat-mueller.at